Anzeige

Luxuriös: Der Executive Room im Marriott München

© Marriott Hotels

Expansion

Marriott verdoppelt sein Zimmerangebot

8. März 2016

BETHESDA/USA. Mit AbschlussBezeichnung für die letzte Stufe im Verkaufsprozess.
weiter mit Mausklick...
der ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
von Starwood Hotels & Resorts Worldwide durch wächst das Marriott-Zimmerangebot in Europa aufs Doppelte an. Konkret bedeutet dies, dass das Portfolio des Konzerns europaweit dann über 123.000 eröffnete und geplante Zimmer umfassen wird: Zu den 61.000 bereits verfügbaren Marriott-Zimmern kommen 40.500 Starwood-Zimmer sowie weitere 21.500 in Planung befindliche Zimmer beider Unternehmen hinzu.

Die Luxusmarken von Starwood wie St. Regis, Luxury Collection und W Hotels reihen sich nach dem Kauf in das Luxusportfolio von Marriott ein und stehen dann neben Namen wie The Ritz-Carlton, Edition und JW Marriott. Die neu hinzukommenden Luxusmarken ergänzen das Marriott-Angebot im Preiswert- und Mittelklasse-SegmentNach dem Prozess der Aufteilung des relevanten Markts in Marktsegmente erhält man einzelne Segmente, die eine möglichst homogene Abnehmergruppe zusammenfassen.
weiter mit Mausklick...
mit Brands wie Moxy Hotels, AC Hotels und Courtyard Hotels. Insgesamt umfasst die Bandbreite somit 22 Hotelmarken in Europa, von Economy bis Luxus.

Die zu Marriott gehörende Marke Autograph Collection, eine Vereinigung unabhängiger Hotels, will 2016 vier Hotels eröffnen, darunter zwei Roomers-Häuser in Deutschland. AC Hotels, die europäische Design-Stadthotelmarke, die unlängst auch in den USA erfolgreich eingeführt wurde, plant weltweit die Eröffnung von 22 Hotels, darunter im Mai die ersten beiden Häuser in Großbritannien, genauer gesagt in Manchester und Birmingham. Moxy Hotels, bekannt als Lifestyle-Economy-Marke, wird 2016 ihren größten Wachstumsschub erfahren: Fünf neue Häuser gehen bis Ende des Jahres an den Start, mindestens neun weitere folgen bis Ende 2017. Und auch das neue Courtyard-Design ist weiter auf Vormarsch mit drei neuen Hotels in Edinburgh, Tschechien und Brüssel.

Insgesamt sollen in diesem Jahr 4400 neue Zimmer entstehen. Der Anteil der mittel- und osteuropäischen Regionen an der europaweiten Entwicklungspipeline von Marriott umfasst mehr als 70 Prozent. Fünf neue Marriott Hotels sind in Deutschland, Weißrussland, Mazedonien und Russland geplant, ebenso wie drei neue Moxy-Häuser in Deutschland und ein AC Hotel in Mainz. Bereits Anfang dieses Jahres öffneten zwei neue Marriott Hotels in den Niederlanden und ein AC Hotel in Marseille. Ab April 2016 können Gäste in einem neuen Renaissance Paris Republique nächtigen.

Auch in Großbritannien tut sich einiges: Zwei Hotels in der englischen Hauptstadt, das London Marriott Hotel County Hall und das Grosvenor House, ein JW Marriott Hotel, schließen im Frühjahr umfangreiche Renovierungsarbeiten ab und Moxy Hotels eröffnet in Aberdeen ihr erstes Haus auf der Insel. red/ko


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neuzugang: Hamburg bekommt ein Moxy in der Innenstadt
Auch interessant

Neues Moxy für Hamburg

Das Lifestyle-Hotelkonzept entsteht am Berliner Tor in der Anckelmannstraße und soll 291 Zimmer bieten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige