Anzeige

Will aufhören: Der Ceo von Mövenpick Hotels & Resorts, Jean-Gabriel Pérès.

© Unternehmen

Personalie

Mövenpick-Chef kündigt Rückzug an

17. Februar 2016

BAAR/Schweiz. Der Ceo von Jean-Gabriel Pérès will nach17 wachstumsstarken Jahren aufhören. "Im Namen der gesamten Mövenpick Hotels & Resorts-Familie danken die Aktionäre und der Verwaltungsrat Jean-Gabriel Pérès herzlich für sein langjähriges Engagement und seine erfolgreiche Führung", heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Pérès werde den Übergang in der Führung unterstützen und dem HotelmanagementDas Führen oder die Leitung eines Beherbergungsunternehmens.
weiter mit Mausklick...
-Unternehmen als Mitglied des Verwaltungsrates mit seiner langjährigen Erfahrung weiterhin dienen.

Der Verwaltungsrat von Mövenpick Hotels & Resorts hat die Suche nach einem neuen CEO eingeleitet, unterstützt von Egon Zehnder Executive Search. Eine Entscheidung wird voraussichtlich noch in diesem Jahr erfolgen. Jean-Gabriel Pérès bleibt weiterhin CEO, bis sein Nachfolger die Führung übernehmen wird.

Während der Amtszeit von Jean-Gabriel Pérès als CEO entwickelte sich Mövenpick Hotels & Resorts von einer hauptsächlich in Europa ansässigen Hotelgesellschaft mit einem gemieteten Hotelportfolio zu einem modernen, schlanken Management-Unternehmen mit grosser Präsenz in Europa, im Nahen Osten und mit einem starken Markteintritt in Afrika und Asien.

2015 war eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte von Mövenpick Hotels & Resorts. Das Unternehmen unterzeichnete 12 neue Managementverträge und erweiterte sein Betriebsportfolio um 15 Prozent. 20 weitere Hotels und Resorts sind in Planung. Mövenpick Hotels & Resorts habe sich damit zu einem der weltweit dynamischsten Unternehmen im gehobenen Hotelsegment etabliert, so das Unternehmen.

Der Verwaltungsrat von Mövenpick Hotels & Resorts wird die aktuelle Strategie des Unternehmens fortführen, ausgehend von einem weiteren Wachstum durch Management-Verträge. Vom neuen CEO wird erwartet, dass er wertsteigernde Initiativen realisiert: Er soll die Geschäftsaktivitäten entwickeln, die Systemintegration weiter vorantreiben, den VertriebBetriebswirtschaftliche Funktion im Sinne von Absatz.
weiter mit Mausklick...
stärken und den ErtragVolkswirtschaftlich gesehen handelt es sich in der Produktionstheorie um die erzeugte Produktionsmenge .
weiter mit Mausklick...
aktiv optimieren. red/lef


ThemenalarmKommentierenDrucken
Die Verträge sind fix: Das Mövenpick Resort Boracay auf den Philippinen wird verwirklicht.
Auch interessant

Mövenpick will weiter kräftig wachsen

Die Schweizer Hotelgruppe hat ein erfolgreiches Jahr 2015 hinter sich. Bis 2020 soll es 130 Mövenpick-Hotels geben. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige