Immobilien

Beliebter Standort: Um das Milaneo herum entstehen einige Hotels. Bereits neu eröffnet hat im Juli 2015 das Aloft.

© Unternehmen/Facebook

Immobilien

Neues Hotel mit 325 Zimmern in Stuttgart geplant

14. März 2016

STUTTGART. Das Europaviertel hinter dem Stuttgarter Hauptbahnhof wird ein weiteres großes Hotel bekommen. Auf einem noch unbebauten Grundstück mit 9800 Quadratmetern an der Ecke Nordbahnhofstraße/Wolframstraße plant der österreichische Immobilienentwickler - bzw. die Münchner Grund Bauträger GmbHAbk. für Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
weiter mit Mausklick...
als Tochter der - ein Hotel mit 325 Zimmern. Somit liegt das neue Hotel genau gegenüber des Shopping Centers . Baustart sei im Frühling 2017, geplante Eröffnung in Frühling 2019, teilt das Unternehmen mit. Wer der Betreiber des Hotels sein wird, steht noch nicht fest. Wie ein Sprecher der AHGZ mitteilte, folgen Informationen zum geplanten Konzept in Kürze. Projektpartner wird die sein.

Christian Berger, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
der Münchner Grund, sagt zu dem Vorhaben: „Der Hotelmarkt in Stuttgart wird von Jahr zu Jahr attraktiver. Unser neues Projekt besticht nicht zuletzt durch seine ausgezeichnete Lage: In unmittelbarer Nähe zum zukünftigen europäischen Drehkreuz des Fernbahnverkehrs sowie zu diversen Freizeit- und Shoppingangeboten bietet es ein vielseitiges Umfeld.“ Der Standort ist bereits ein Magnet für spannende Hotelprojekte:  Bereits mit dem im Juli 2015 hatte direkt im Milaneo-KomplexMehrere Gastronomie- und/oder Beherbergungsbetriebe, die zu operativen Einheiten unter meist einer Leitung zusammengefasst wurden .
weiter mit Mausklick...
das Aloft eröffent. In der Cloud Nr. 7 wird Jazz in the City Deutschlandpremiere haben. Zudem liegt auch in der Wolframstraße schon ein Holiday Inn Express in der Pipeline.

Der Entwickler UBM hat bereits auf dem deutschen Markt Hotels in Bayern, Berlin, Hessen und Hamburg realisiert. Mit einer Entwicklungsleistung von 43 Hotels mit knapp 9000 Zimmern in den letzten 20 Jahren zählt UBM zu den Top-Hotelentwicklern in Europa. Zurzeit umfasst die Projektpipeline 13 Hotels in Amsterdam, Berlin, Danzig, Frankfurt, Hamburg (2), Mainz, München (2), Stuttgart, Warschau und Wien (2) mit einem kumulierten Investitionsvolumen von rund 430 Mio. Euro. Darüber hinaus ist UBM Eigentümer, Miteigentümer oder Betreiber von 17 Hotels mit rund 3800 Zimmern. lef


ThemenalarmKommentierenDrucken
Ebenfalls verkauft: Das Mercure Hotel Kongress Chemnitz
Auch interessant

Neuer Eigentümer für Interhotels

Käufer sind die Event Hotels in Zusammenarbeit mit der französischen Gesellschaft FDM Management. Das Portfolio umfasst zehn Hotels mit insgesamt 4433 Zimmern. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige