Recht & Steuern

Mit Fördermitteln gebaut: Das Resort Schwielowsee

© Heidi Diehl

Recht

Schwielowsee-Betreiber bleibt in Haft

13. Dezember 2011
 Heidi Diehl

POTSDAM. Axel Hilpert, Betreiber des Luxusresorts Schwielowsee, bleibt in Untersuchungshaft, obwohl die sechsmonatige Frist am Freitag abgelaufen und die Anklage noch nicht zugelassen ist. Wie der Sprecher des Landgerichts Potsdam, Frank Tiemann, sagte, sehe das Gericht eine Verlängerung der Haft als notwendig an und habe daher die Akten zur Entscheidung dem Oberlandesgerichtals Berufungsund Beschwerde-Instanz für Zivil- und Familiensachen, als Revision- und Beschwerde-Instanz in Strafsachen sowie als Beschwerde-Instanz für Angelegenheiten der Freiwilligen Gerichtsbarkeit zuständig.
weiter mit Mausklick...
vorgelegt. Tiemann geht davon aus, dass in den nächsten Tagen über die Eröffnung des Hauptverfahrens entschieden wird.

Hilpert wird vorgeworfen, sich für den Bau des Luxushotels unrechtmäßig über das normale Maß hinaus erschlichen zu haben.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Resort Schwielowsee: Nach zwei Jahren ist das Urteil gegen den früheren Betreiber rechtskräftig
Auch interessant

Schuldspruch gegen Axel Hilpert ist rechtskräftig

Der Bundesgerichtshof (BHG) bestätigt: Der frühere Betreiber des Resort Schwielowsee muss für fünf Jahre und acht Monate in Haft. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige