Buchungsportale

Großer Markt: Viele User schwören auf Meta-Portale, auf denen sie Preise vergleichen können

© Colourbox.de

Sharing Economy

Uber plant offenbar Reise-Meta-Suchmaschine

4. Januar 2016

STUTTGART. Die alternative Taxi-App hat offenbar ein Patent für eine Reise-Meta-Suchmaschine beantragt. Diese soll die Hotelsuche, wie man sie von Vergleichsportalen wie oder Kayak kennt, mit anderen Tools zum Reisemanagement verbinden. Das berichtet das englischsprachige Branchenportal tnooz.

Das Portal "Uber Travel" soll zudem eine Empfehlungsmaschine beinhalten, sodass der User, basiert auf seinen persönlichen Vorlieben, geeignete Vorschläge an Übernachtungsmöglichkeiten und Reiseplänen erhält. Die bei Uber gelisteten Unterkünfte sollen nicht nur Hotels, sondern auch Unterkünfte der sei, also etwa Privatzimmer wie man sie bei findet. Ein Sprecher von Uber hat diese Berichte auf Nachfrage der AHGZ jedoch nicht bestätigt.

Reise- und Hotelpreis-Vergleichsmaschinen haben inzwischen in der Vertriebskette eine hohe Bedeutung erlangt, so etwa Trivago, Tripadvisor, Kayak und Google. Sie vergleichen Preise verschiedener und Online Travel Agencys (OTAs) sowie – bei entsprechender technischer Anbindung – auch Preise von Einzelhotels miteinander. rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Fahrdienst per App ordern: Das will Hotels.com jetzt in Kooperation mit Uber ermöglichen
Auch interessant

Hotels.com arbeitet mit Sharing-Dienst Uber

Die Nutzer des Buchungsportals können sich künftig aus der App heraus einen Fahrdienst direkt vor das gebuchte Hotel bestellen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgewählte Stellenangebote von Jobsterne, Deutschlands Jobportal mit den meisten Stellen für Hotellerie und Gastronomie

Position Unternehmen PLZ Ort
Stellvertretender Restaurantleiter m/w HUBERTUS-Alpin Lodge & Spa D-87538 Balderschwang
Küchenhilfe m/w für Hanau Schubert Speisenversorgung GmbH & Co. KG D-63452 Hanau
Mehr Jobs von Trivago…
Mehr Jobs von Airbnb…
Mehr Jobs von Uber…

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige