Immobilien

Hat einen neuen Eigner: Die Villa Kennedy in Frankfurt

© Barbara Goerlich

Immobilien

Villa Kennedy hat einen neuen Eigentümer

3. März 2016
 Barbara Goerlich

FRANKFURT/M. Die hat einen neuen Eigentümer. Die GEG German Estate Group hat das Frankfurter Luxushotel von der Commerz Real aus dem Portfolio des Offenen Immobilienfonds HausInvest erworben. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Die 2006 erbaute Villa Kennedy hat 162 Zimmer und Suiten und wird mit einem langfristigen PachtvertragÜberlassung von Miet- und Pachtgegenständen gegen Entgelt auf eine bestimmte oder unbestimmte Zeit festgelegt sowie hinsichtlich der Rückgabepflicht eingeschränkt.
weiter mit Mausklick...
von der Rocco Forte Gruppe geführt, der es gelungen ist, das Haus erfolgreich als Frankfurter Spitzenhotel und beliebte Veranstaltungsadresse zu positionieren.

Für Ulrich Höller, Vorsitzender des Vorstands der GEG, unterstreicht der Erwerb der „über die deutschen Grenzen hinaus bekannte Hotelimmobilie“ eigenen Worten zufolge die Bandbreite des GEG-Geschäftsmodells, das neben den klassischen Segmenten Büro- und Einzelhandelsimmobilien auch erstklassige Produkte im Hotelsegment im Fokus hat.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Angetan vom Standort: Sales Director Leila Abdul-Razzak (links) und Direktorin Claudia Tewes.
Auch interessant

Hotel fürs Bonner Konferenzzentrum

Mit dem Start des Bonn Marriott World Conference Hotel hat eine Hängepartie um Immobilienentwicklung ein gutes Ende gefunden. Jörg Haas, dem auch das Kameha gehört, ist Eigner und Betreiber. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige