Anzeige

Sie setzte sich durch: Fabienne Matt vom Hotel Traube Tonbach

© Meistervereinigung

Preise & Trophäen

Fabienne Matt gewinnt Nachwuchswettbewerb „Die Besten 10“

22. März 2016

CALW. Der Nachwuchswettbewerb „Die Besten 10“ der in aktiven "Meistervereinigung" hat sich in den vergangenen  Jahren zu einem anerkannten Kochwettbewerb etabliert. Davon zeugt auch die Güte der Betriebe, aus denen die zehn Teilnehmer kommen.

Die Kandidaten, im dritten Ausbildungsjahr, brachten Überzeugendes auf die Teller. Die Nase vorn hatte wieder einmal eine Frau: Fabienne Matt aus dem Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn gewann den Nachwuchswettbewerb.

Aus den folgenden vorgegebenen Pflichtkomponenten hatte jeder Teilnehmer innerhalb von sieben Stunden ein 4-Gäng-Menü für sieben Personen zu erstellen:

• Kalte Vorspeise: Bachforelle - Alblinse

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

• Zwischengericht: Kalbsbäckle

• Hauptgang: Lammschulter – Lammfilet - Dinkelgrieß

• Dessert: Joghurt – Grapefruit – Reis

 „Die Wettbewerbsregeln sind streng und haben sich über die Jahre gesteigert“, meint Alexander Munz, der bei der Meistervereinigung für den verantwortlich ist. „Wir sehen im Wettbewerb selbst auch eine erstklassige Prüfungsvorbereitung für unsere Azubis."

Die Jurymitglieder, darunter der ehemalige 2-Sterne-Koch und (1 Michelin-Stern), bescheinigten dem Wettbewerb ein hohes Niveau.

Am Ende war Fabienne Matt die strahlende und verdiente Siegerin. Sie ist automatisch qualifiziert für den Baden-Württemberg-Entscheid des Achenbach-Wettbewerbes. Den zweiten Platz erreichte Carl Sommer vom Hotel Bareiss in Baiersbronn. Platz drei belegte Jonathan Gangnus vom Burgrestaurant Staufeneck in Salach. red/hz


ThemenalarmKommentierenDrucken
Die Preisträger: (von links) Philipp Blessing (3. Platz), Gabriel Schallmeir (1. Platz) und Wesarat Rohwer (2. Platz)
Auch interessant

Köche-Nachwuchs kämpft um Staufenfleisch-Pokal

Gabriel Schallmeir von Oettinger’s Restaurant in Fellbach-Schmiden gewinnt den Wettbewerb des Kochvereins Stuttgart und der Fleischergenossenschaft Mega. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel