Wein, Bier & Spirituosen

Streit ums Bier: In einigenProben wurde das Pestizid Glyphosat nachgewiesen

© Colourbox.de

Nach Biertest

"Ergebnisse sind nicht nachvollziehbar und nicht glaubwürdig"

25. Februar 2016
von

BERLIN. Für den Deutsche Brauer-Bund (DBB) sind die Testergebnisse des Münchner Umweltinstituts mit dem Nachweis von im „nicht nachvollziehbar und nicht glaubwürdig". Wie das Münchner Umweltinstitut in seiner Veröffentlichung selbst feststelle, finden sich Spuren des Pestizids Glyphosat „inzwischen fast überall“, so der DBB weiter. Und unzählige Studien hätten diese Spuren für gesundheitlich unbedenklich erklärt.

Zudem weist der DBB den Vorwurf des Umweltinstituts, die Brauereien würden ihre Rohstoffe nicht ausreichend kontrollieren, als „absurd und völlig haltlos zurück“. Die Brauereien in Deutschland würden einen hohen AufwandDer Einsatz oder die zu erbringende Leistung, um einen bestimmten Nutzen zu erzielen .
weiter mit Mausklick...
betreiben, um die vier natürlichen Rohstoffe Wasser, Malz, Hopfen und Hefe, die nach dem Reinheitsgebot verwendet werden, auf mögliche Schadstoffe zu kontrollieren.

So habe der DBB ein eigenes Monitoringsystem für Braumalz. Dieses Monitoring zeige, dass die gemessenen Werte stets deutlich unter den Höchstgrenzen lägen. Zu keiner Zeit habe es Überschreitungen der zulässigen Rückstandshöchstwerte bei Glyphosat gegeben. Daneben gebe es staatliche Kontrollen und weitere Eigenkontrollen der Brauereien.

Das hatte die 14 meist getrunkenen Biere unter die Lupe genommen und auf das Pestizid Glyphosat getestet. Das Ergebnis: In allen getesteten Bieren wurde das Pestizid nachgewiesen. Das (BfR) sieht jedoch keine Gefahr für die Gesundheit der Verbraucher. „Um gesundheitlich bedenkliche Mengen von Glyphosat aufzunehmen, müsste ein Erwachsener an einem Tag rund 1000 Liter Bier trinken", teilte das BfR mit.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Belastet: Das Pestizid Glyphosat konnte in einigen Bier-Sorten nachgewiesen werden
Auch interessant

Institut meldet: Pestizid im Bier

Das Umweltinstitut München hat die 14 meistgetrunkenen Biere auf das Pestizid Glyphosat getestet und den Stoff in allen Proben nachgewiesen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgewählte Stellenangebote von Jobsterne, Deutschlands Jobportal mit den meisten Stellen für Hotellerie und Gastronomie

Position Unternehmen PLZ Ort
Koch m/w Bundesinstitut für Risikobewertung D-10589 Berlin
Küchenhelfer m/w Bundesinstitut für Risikobewertung D-10589 Berlin
Küchenhelfer m/w Bundesinstitut für Risikobewertung D-10589 Berlin
Mehr Jobs von Bundesinstitut für Risikobewertung…
Mehr Jobs von Umweltinstitut München e.V.…
Mehr Jobs von Deutsche Brauer-Bund…

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige