Anzeige

Gehört künftig zum Metro-Reich: Der Gourmetfood-Pionier Rungis Express

© Unternehmen

Übernahme

Metro kauft Rungis Express

15. Februar 2016

DÜSSELDORF. Die Metro Group will durch die ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
des Premium-Lebensmittellieferanten das Belieferungsgeschäft ihrer Großhandelssparte Metro Cash & Carry gezielt ausbauen. Wie das Unternehmen mitteilt, erwirbt Metro, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden, das deutsche und internationale Geschäft von Rungis Express mit Hauptsitz in Meckenheim sowie dazugehörige Logistik- und Serviceaktivitäten.

Mit der Investition will die Metro Group ihre Neuausrichtung zu einem Mehrkanal-HändlerPerson oder Unternehmen, das Leistungen in eigenem Namen und für eigene Rechnung von den Einzel- und Gesamtleistungsträgern einkauft.
weiter mit Mausklick...
stärken. Stationäres und nichtstationäres Geschäft soll sinnvoll miteinander verknüpft werden.

Rungis Express ist einer der führenden Anbieter von Food Service Distribution, der direkten Belieferung von Kunden aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und CateringLieferung, Versorgung oder Bereitstellung von Speisen und Getränken durch einen Caterer.
weiter mit Mausklick...
mit Premium-Lebensmitteln. Das Unternehmen gehört derzeit zur Cool Chain Group, die verschiedene Handels- und Logistikaktivitäten betreibt.

Kaufpreis geheim

Nach Firmenangaben werden Marke und Eigenständigkeit von Rungis Express nach der Übernahme erhalten bleiben. Teil der Transaktion sind auch die Aktivitäten von Rungis Express in Österreich, Polen, Portugal, der Schweiz und Spanien sowie die Logistik, das Einzelhandelsgeschäft (cc delivery) und die Verwaltung in Deutschland. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Pieter C. Boone, Mitglied des Vorstands der Metro AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
und CEO von Metro Cash & Carry, zu dem Deal: „Der Erwerb von Rungis Express ist ein wichtiger Schritt für Metro Cash & Carry auf dem Weg zum führenden Multi-Channel Food Service-Anbieter in Deutschland."

Christian Helms, Vorstandsmitglied und CEO von Rungis Express, fügt hinzu: „Die Metro Group ist der ideale Partner für Rungis, da die organisatorische Eigenständigkeit erhalten bleibt und wir gute Chancen sehen, in Zukunft gemeinsam zu wachsen."

Legendäre Gründer

Rungis Express wurde 1978 von Karl-Heinz Wolf, einem Bonner Gastronomen gegründet. 1980 stieg Georg Kastner (genannt George W. Kastner) ein und übernahm 1986 die alleinige Unternehmensleitung, die er 2005 nach  InsolvenzZahlungsunfähigkeit eines Unternehmens oder einer Privatperson .
weiter mit Mausklick...
und Verkauf des Unternehmens abgab.

Das Unternehmen liefert hochwertige und . Insbesondere Fleisch und Geflügel sowie Fisch und Meeresfrüchte. Darüber hinaus zählen Obst und Gemüse, Mise-en-place-Produkte und handgemachte frische Pasta zum Angebot. Das Sortiment umfasst rund 3000 Produkte aus mehr als 60 Ländern.

Der Großteil der mehr als 6000 Kunden stammt aus der gehobenen Gastronomie. Insgesamt sind rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Rungis Express beschäftigt. Im Jahr 2014 betrug der UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
des Unternehmens rund 130 Mio. Euro. red/hz


ThemenalarmKommentierenDrucken
Thomas Macyszyn: Bald mit eigenem Lokal in Hamburg
Auch interessant

Thomas Macyszyn kündigt eigenes Restaurant an

Der Sternekoch startet im Herbst dieses Jahres sein Boathouse Hamburg. Hier will er gehobene Fisch- und Seafood-Küche anbieten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


On Food and Cooking
Harold McGee

On Food and Cooking

Die vor über zwanzig Jahren erschienene erste Ausgabe von Harold McGees „On Food and Cooking“ ebnete den Weg für die Entwicklung der Molekularküche. Nun liegt die aufwendig überarbeitete und aktualisierte Ausgabe des mittlerweile als Standardwerk geltenden Buches endlich auch in deutscher Sprache vor.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige