Software

Geplante Integration: Über Base7booking sollen Hoteliers Angebote schneller bei Trivago einstellen können

© Unternehmen

EDV

Trivago übernimmt ein PMS-System

2. März 2016

DÜSSELDORF. Das Meta-Portal kauft neue Technologien zu. Das Düsseldorfer Unternehmen hat jetzt Base7booking, ein cloud-basiertes Property-Management-System (PMS
weiter mit Mausklick...
) übernommen. Diese soll vor allem in kleineren Hotels helfen, Belegung und Reservierungen effizient zu verwalten. Die Plattform ist insbesondere auf Hotels mit bis zu 75 Zimmern zugeschnitten.

„Unser Ziel ist es, wichtige Synergien zu erschließen und Hoteliers enorme Möglichkeiten zu eröffnen“, sagt , GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
von Trivago. „Trivago und Base7booking wollen Hoteliers dabei unterstützen von altmodischer Stift-und-Papier-Arbeitsweise zu einer digitalen Arbeitsweise zu wechseln und diese mit konkurrenzfähiger Buchungstechnologie auszustatten. Das wird Hoteliers dabei unterstützen, mit nur wenigen Klicks Direktbuchungen zu generieren.”

Die Zusammenarbeit mit Base7booking soll es Hoteliers zudem ermöglichen, die Kontrolle über ihren VertriebBetriebswirtschaftliche Funktion im Sinne von Absatz.
weiter mit Mausklick...
zu behalten und ihre unternehmerische Freiheit zu bewahren. Die Cloud-PMS Plattform von Base7booking wurde von Schweizer Hoteliers entwickelt. Der Online-Zugriff über die Cloud soll eine hohe Flexibilität bringen und es Hoteliers ermöglichen, unabhängig von ihrem Standort zu arbeiten. Nach der Integration mit Trivago sollen Hoteliers zudem ihre aktuellen Raten mit nur wenigen Klicks aus dem PMS heraus auf dem Meta-Portal einstellen können. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Selbst Kampagnen steuern: Das sollen Privathoteliers mit dem neuen Tool von Trivago
Auch interessant

Trivago startet Direct Connect für Hotels

Über ihr Trivago Hotelprofil sollen Einzelhotels künftig ihre Raten direkt einpflegen können. Auch CPC-Kampagnen können sie dort selbst steuern. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige