Software

Kaffee trifft Technik: WMF stellt bei der Intergastra neue Lösungen vor

© WMF Group

Kaffee

WMF präsentiert 4.0-Konzepte für Kaffeemaschinen

20. Februar 2016

STUTTGART. Nicht nur in Sachen Hotelvertrieb hält die Digitalisierung Einzug. Auch die Gastronomie kann von der modernen profitieren. Einige Beispiele zeigt bei der Intergastra die Group mit ihrem Technologiekonzept „Future in a Box“. Im Vordergrund stehen dabei schlüsselfertige 4.0-Konzepte aus den Bereichen Online-Bezahlsysteme, und Apps.

So werden Kaffeevollautomaten zum Beispiel in standortübergreifende Netzwerke eingebunden, sodass die direkt mit mobilen Geräten kommunizieren bzw. darüber gesteuert werden können. Über die entwickelte Business App von WMF sollen Getränkerezepte auf dem Smartphone generiert werden. „Wir wollen für unsere Kunden nicht nur der Datensammler sein. Unser Ziel ist es, für die vielfältigen Anwendungsbereiche mobiler, internetbasierter Konzepte eine zentrale Service- und Analyse-Plattform zu bieten“, so , Head of Marketing WMF . Die ersten WMF Services der vernetzten Mensch-Maschine-Kommunikation finden die Intergastra-Besucher beim Öffnen der „Future in a Box“ in Halle Halle 9, Stand A13.

Dort werden außerdem praxiserprobte Geräte aus dem WMF-Portfolio präsentiert, etwa der Kaffeevollautomat WMF 5000 S, das Milchsystem WMF Dynamic Milk sowie das Siebträgerkonzept WMF Espresso. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Essen vorab bestellen: Mit Lunchio sollen Berufstätige in ihrer Mittagspause keine Zeit mehr verlieren
Auch interessant

Essen schon vor dem Restaurantbesuch bestellen

Die Plattform Lunchio will Gästen und Gastgebern Zeitvorteile verschaffen – vor allem für die kurze Mittagspause vieler Berufstätiger. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Das große Lehrbuch der Barkunde
Uwe Voigt

Das große Lehrbuch der Barkunde

Das große Lehrbuch der Barkunde vermittelt durch fundiertes und im beruflichen Alltag erprobtes Fachwissen das professionelle Einmaleins dieses interessanten Metiers.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige