Branche aktuell

Ärger über Milchpreiserhöhung

Gastronomie will Teuerung nicht komplett weitergeben. „Abwarten“ heißt die Devise.


#BL1#STUTTGART. Die Preise für Milch und Butter sind rapide gestiegen. Das hat Auswirkungen auf das Gastgewerbe. Nicht alle Betriebe werden die Preiserhöhung selbst tragen können, befürchtet Stefanie Heckel, Sprecherin des DEHOGA. Schließlich sei die Branche schon wegen höherer Energie- und Fassbierpreise genug belastet. Die Branche wartet ab, in welchem Maße sich die Teuerung langfristig...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!