Immobilien


AUSSTATTUNG

Sieht das Zimmer künftig so aus?

Glatte Flächen sind Trumpf: Informationen oder Filme werden auf Glasscheiben projiziert und brauchen keine eigenen Endgeräte mehr.Glatte Flächen sind Trumpf: Informationen oder Filme werden auf Glasscheiben projiziert und brauchen keine eigenen Endgeräte mehr.

Glasscheiben als digitale Displays statt herkömmlicher Fernseher, ein persönlicher i-Concierge und intelligente Duschen, die die Wassertemperatur automatisch dem Wärmeempfinden des jeweiligen Gasts anpassen – so könnte ein Hotel im Jahr 2034 aussehen. Guestline, Anbieter von cloudbasierten Property-Management-Lösungen, hat zusammen mit anderen Technik-Experten einen Blick in die Zukunft...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!