Interview: Clemens Lutz, Geschäftsführer Kochsternstunden, Dresden

„Der Werbeeffekt ist enorm“

Clemens Lutz: „Wir setzen der Billigschiene mit dem Wettbewerb Qualität entgegen.“Clemens Lutz: „Wir setzen der Billigschiene mit dem Wettbewerb Qualität entgegen.“

Worum geht es bei den Kochsternstunden? Lutz: Wir setzen der Billigschiene mit dem Wettbewerb Qualität entgegen, also Handwerk in Küche und Service. Ein kleiner Landgasthof kann ebenso dabei sein wie ein Gourmetlokal, Hauptsache, es kommt authentisch rüber und die Liebe zum Detail stimmt. Jeder Gast, der vor Ort gegessen hat, gibt nach vorgegebenen Kriterien sein Urteil ab, das in die Wertung...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!