Mitarbeiter


Klartext

Geld reicht nicht als Wertschätzung


Ich habe letztens gelesen, dass ein deutscher Neurologe behauptet, dass der Führungsstil der Zukunft ein „liebevoller Führungsstil“ sein müsse. Bei uns im Simmeth-Team ist so ein familiärer Führungsstil schon immer üblich, dennoch bin ich mir nicht sicher, ob sich das so verallgemeinern lässt. Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht nur manch rationale Führungskraft, sondern auch noch...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!