Branche aktuell

Kontroverse um Rauchverbot

Auf politischer Ebene gehen die Sichtweisen auseinander / DEHOGA bleibt bei seiner Linie


#BL1#BERLIN/MÜNCHEN. „Wir sind sehr überrascht von der bayerischen Kehrtwende. Sie vereinfacht die Sache nicht“, sagt Daniel Ohl, Pressesprecher des mitgliederstarken DEHOGA Baden-Württemberg. Regelrecht verärgert ist man auch beim Bundesverband in Berlin. „Der Föderalismus tobt nicht nur in der Politik“, stellt Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges fest. Sie bringt dem jüngsten...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!