Margensteuer

HRS bietet Lösung an


Kurz vor dem Jahreswechsel wurde ein Gesetz verabschiedet, das die Geschäftsreise- und Mice-Branche betrifft: Wie bei Privatpersonen werden nun auch für Unternehmen Reiseleistungen eines Veranstalters mit der Margensteuer (Umsatzsteuer nur auf Nettogewinn des Veranstalters) belegt. Konkret: Reisebüros oder Hotelbuchungsplattformen sind durch die neue Rechtslage nicht mehr berechtigt, die...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!