Porträt

Heimat ist ihm heilig


Vor wenigen Tagen kam er vom New York City Marathon zurück. „Ein unglaubliches Erlebnis, wie einen eine ganze Stadt über solch eine Distanz förmlich trägt.“ Solche Grenzgänge sind für Korbinian Kohler ein Ausgleich. „Manchmal mache ich so etwas“, sagt er. „Und wenn es hart auf hart kommt, dann mache ich mich auch alleine auf den Weg.“ Hart waren seine vergangenen Jahre in jedem...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!