STEUERTipp

So kann man Notlagen überbrücken


Und noch einmal greift das Finanzministerium wegen Corona tief in die Tasche, und diesmal sogar als Geschenk. Die seit Mitte Juli geltenden Überbrückungshilfen müssen nämlich nicht zurückgezahlt werden. Wenn Sie es also nicht schon getan haben, gehen Sie gleich zu Ihrem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Denn diese Fachleute müssen vorher die Zahlen prüfen und bestätigen. Daher...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!