Frankfurt


Strategie

Ardinast: „Top-Läden, die cool, jung, lässig sind“

Würden auch als Musikband durchgehen: James Ardinast (links) und sein Bruder David (rechts) kennen Oscar Melzer seit Kindheitstagen. Gemeinsam entwickeln sie Konzepte wie das Maxie Eisen, in dem sich alles um Pastrami-Sandwiches dreht.Würden auch als Musikband durchgehen: James Ardinast (links) und sein Bruder David (rechts) kennen Oscar Melzer seit Kindheitstagen. Gemeinsam entwickeln sie Konzepte wie das Maxie Eisen, in dem sich alles um Pastrami-Sandwiches dreht.

Frankfurts Gastro-Szene wäre ohne die Brüder James und David Ardinast weniger bunt und polyglott. In den vergangenen 15 Jahren haben die beiden vier Lokale eröffnet, jedes eine Inszenierung für die Sinne. Denn die Ardinasts sind mehr als „nur“ Gastronomen, sie sind vielseitig vernetzte Allroundtalente, die mit den Betrieben ihrer Ima World viele Szenen geschickt bespielen: Kunst, Musik,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!