Tarifabschluss

DEHOGA Hessen und NGG einigen sich

Künftig soll es in der hessischen Hotellerie und Gastronomie 2,5 Prozent mehr Lohn geben. Hessen ist Spitzenreiter bei den Ausbildungsvergütungen.

Geeinigt: Der DEHOGA Hessen und die NGGGeeinigt: Der DEHOGA Hessen und die NGG

WIESBADEN. Die Entgelttarifverhandlungen für das hessische Gastgewerbe wurden in Dreieich-Götzenhain erfolgreich zum Abschluss geführt. Die Löhne für die Mitarbeiter in Hotels und Gastronomiebetrieben in Hessen steigen in einer ersten Stufe mit Wirkung zum 1. März um 2,5 Prozent. Ab dem 1. Januar 2017 werden die Gehälter um weitere 2 Prozent angehoben. Gesonderte und deutlich höhere...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!