Mindestlohn


Mindestlohn

NGG Südwest lehnt DEHOGA-Forderungen ab

Für Uwe Hildebrandt, NGG-Chef im Südwesten, sind die Forderungen des DEHOGA Baden-Württemberg vom Mittwoch eine "Aufweichung des Mindestlohngesetzes".

Streitpunkt: Die Dokumentation der Arbeitszeiten im GastgewerbeStreitpunkt: Die Dokumentation der Arbeitszeiten im Gastgewerbe

STUTTGART. Der Landesbezirksvorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Landesbezirk Südwest, Uwe Hildebrandt, lehnt die jüngsten Forderungen des DEHOGA Baden-Württemberg ab. „Es darf keine Aufweichung des Mindestlohngesetzes geben“, betont Hildebrandt. Die Klage des DEHOGA, dass es durch die obligatorische Zeiterfassung zu einem Zuwachs an Bürokratie gekommen sei,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!