HRS-Chef Tobias Ragge

„Träges Vorgehen der deutschen Wettbewerbsbehörde“

HRS, das schon seit zwei Jahren auf die Best-Preis-Klausel verzichten muss, ruft zur Eile im Verfahren gegen Expedia auf.

HRS-Chef-Tobias Ragge: HRS ist auf dem deutschen Markt erheblich benachteiligt wordenHRS-Chef-Tobias Ragge: HRS ist auf dem deutschen Markt erheblich benachteiligt worden

KÖLN. Booking.com wurde die Best-Preis-Klausel zwar vom Bundeskartellamt untersagt, Mitbewerber Expedia darf den „Besten Preis“ aber weiterhin einfordern. Der deutsche Marktteilnehmer HRS, der bereits seit zwei Jahren auf die umstrittene Klausel verzichten muss, meldet sich jetzt zu Wort. „HRS begrüßt, dass die Behörde endlich ein Stück weit mehr zu einheitlichen Marktbedingungen in...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!