Fachbegriffe von A bis Z

Überstunden

Begriffserklärung "Überstunden":

Zeitraum, in dem der Arbeitnehmer über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus arbeitet.

Ohne besondere Regelungen zur Mehrarbeit darf das Unternehmen nur in Notfällen Überstunden anordnen, keinesfalls jedoch bei dringenden Auftragslagen. Ein Notfall wäre beispielsweise der Ausfall des Zentralrechners, der nur von dem betroffenen Arbeitnehmer wieder hochgefahren und aktualisiert werden kann. Die geschuldete Arbeitszeit und die Verpflichtung zu Überstunden können sich aus dem Arbeitsvertrag, einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder einer betrieblichen Übung ergeben.

Sind Überstundenregelungen vereinbart, muss die einzelne Anordnung zumutbar sein, und die gesetzlich zulässigen Höchstarbeitszeiten sind zu beachten . Überstunden müssen nur bezahlt werden, wenn eine Vergütung für Überstunden vereinbart ist oder diese üblich ist . Das ist jedoch in der Regel der Fall. Statt der Vergütung der Überstunden kann auch ein Freizeitausgleich vereinbart werden.

Der Betriebsrat hat bei der Anordnung zur Ableistung von Überstunden ein Mitbestimmungsrecht .