Fachbegriffe von A bis Z

Kapitalgesellschaft

Begriffserklärung "Kapitalgesellschaft":

^Unternehmensform, bei dem die zur Verfügungstellung von Kapital im Vordergrund steht und eine persönliche Mitarbeit der Gesellschafter nicht zwingend erforderlich ist.

Die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft haften nicht mit ihrem privaten Vermögen, sondern lediglich bis zur Höhe ihrer Einlage und können anonym bleiben die Geschäftsführung wird in der Regel von einem angestellten Geschäftsführer bzw. dem Vorstand übernommen. Eine Kapitalgesellschaft ist im Gegensatz zur Personengesellschaft eine juristische Person, also rechtsfähig, deliktfähig und prozessfähig. Ihre Rechtsfähigkeit erlangt sie durch den Eintrag in das Handelsregister.

Kapitalgesellschaften sind die Gesellschaft mit beschränkter Haftung , die Aktiengesellschaft sowie die Kommanditgesellschaft auf Aktien. Ihr Unternehmensgewinn unterliegt der Körperschaftssteuer. Wenn sie ihren Sitz und ihre Geschäftsleitung im Inland haben, sind sie unbeschränkt steuerpflichtig.

Kapitalgesellschaft

Kapitalgesellschaften sind kraft Rechtsform gewerblich tätig insofern keine Steuerbefreiung greift, unterliegen sie der Gewerbesteuer. Es kommt kein Staffeltarif und kein Freibetrag wie bei der Personengesellschaft zur Anwendung.