Fachbegriffe

Fast Food

Die Begriffserklärung von Fast Food

Essen, das in gastronomischen Betrieben für den raschen Verzehr zubereitet wird.

Fast-Food-Produkte zeichnen sich aus durch die schnelle Zubereitung, den schnellen Verzehr , den gleichbleibenden Geschmack, die meist günstigen Preise der Angebote sowie die unkomplizierte Esskultur . Der Begriff "Fast Food"ist bei manchen Konsumenten im Sinne von Junkfood negativ belegt. Dies liegt darin begründet, dass in der Vergangenheit ernährungsphysiologische Grundsätze weitestgehend unberücksichtigt blieben. Mittlerweile bieten insbesondere die großen Anbieter der Systemgastronomie neben Burgern und Pommes frites auch Salate, frisches Gemüse etc. an und achten weitestgehend auf eine nährstoffschonende Zubereitung der Gerichte.

Die vier Erfolgsfaktoren von Fast-Food-Restaurants sind:

Effizienz :basierend auf begrenzter Speisekarte , Standardisierung der Arbeitsprozesse , Faktor Zeit

Berechenbarkeit : basierend auf kalkulierbarem Bedarf sämtlicher Produktionsfaktoren , Berechenbarkeit des Kunden

Vorhersagbarkeit : basierend auf der Erfüllung der generierten Erwartungen ohne Überraschung für den Kunden in Bezug auf Preis, Produkte, Qualität, Freundlichkeit und Service

"^ Kontrolle :Überprüfung der Arbeitsprozesse wird erleichtert durch Standardisierung, Kontrolle der Lebensmittelqualität und -produktion, Kontrolle der Mitarbeiter, Kontrolle der Kunden , Ersatz menschlicher Arbeitskraft durch Technik, um Fehler zu vermeiden

Übersetzung von Fast Food ins Deutsche

  • schnelle Nahrung

Passende Fachbegriffe zu Fast Food