Chef-Sache 2021: Stemberg räumt ab bei den Be...
Chef-Sache 2021

Stemberg räumt ab bei den Best-of-the-Best Awards

Chefsache
Drei der Award-Gewinner mit Veranstaltern: (Mitte, von links) Ronny Schreiber, Restaurant Troyka (Meister der Weine 2021), Anna Schmaus, Storstad (Mrs. Feel Good 2021), Sascha Stemberg, Haus Stemberg (Nationalheld 2021, Hot Spot und Best Shutdown Strategy 2021).
Drei der Award-Gewinner mit Veranstaltern: (Mitte, von links) Ronny Schreiber, Restaurant Troyka (Meister der Weine 2021), Anna Schmaus, Storstad (Mrs. Feel Good 2021), Sascha Stemberg, Haus Stemberg (Nationalheld 2021, Hot Spot und Best Shutdown Strategy 2021).

„Preise und Ehrungen werden in der Gastronomie Branche fast schon inflationär vergeben. Hinter vielen steht eine Jury, hinter anderen eine Redaktion“, so Veranstalter Thomas Ruhl. „Wir haben mit dem Best-of-the-Best Award eine mehrstufige Online-Wahl geschaffen, in dem die Branche selbst die Besten unter sich nominiert und schließlich selektiert.“

Tatsächlich sind es die Nominierten selbst, die durch ihre „Wählt uns“-Initiativen die Wahlplattform zum Glühen bringen. Während der heißen Phase treffen alle paar Sekunden Votings ein. Über 12.000 Stimmen wurden gewertet, gut 2200 weitere für ungültig erklärt.

Das sind die Gewinner 2021

Viele unterschiedliche Persönlichkeiten und Unternehmen wurden bei der diesjährigen Verleihung der Port Culinaire Best-of-the-Best Awards geehrt. Unbestrittener Gewinner des Tages war dabei Küchenchef und Inhaber Sascha Stemberg vom bergischen Gourmet-Gasthaus Haus Stemberg. Er konnte sich mit großem Vorsprung gleich drei der begehrten Branchenauszeichnungen sichern. Er war die Antwort auf die folgenden Fragen: Welches Restaurant hat durch Neuartigkeit und Modernität verblüfft? Wer ist derzeit der beste Koch/die beste Köchin in Deutschland? Wessen Menüs begeistern am meisten? Und welches Restaurant, welche Chefin oder welcher Chef hat die Coronakrise durch intelligente Strategien bestens gemeistert? 

Haus Stemberg gewann also den Best-of-the-Best-Award in der Kategorie „Hot Spot 2021“ (mit 45 Prozent der Stimmen), Sascha Stemberg ist „Nationalheld 2021“ (47 Prozent) und wurde für die „Beste Shutdown-Strategie“ geehrt (42 Prozent).

Der agile und dynamische Chef stammt aus einer bergischen Gastronomendynastie. Das Haus Stemberg in Velbert führt Sascha Stemberg bereits in fünfter Generation. Schon sein Vater erfand das Konzept, „zwei Karten aus einer Küche“ zu kochen. Neben den seinerzeit begehrten internationalen Edelprodukten setzte er auf regionale Spezialitäten. Seit 2014 ist das von der Familie geführte Restaurant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Die Sieger in den weiteren Kategorien:

Grand Seigneur 2021: Ralf Bos, Bos Food (34 Prozent der Stimmen).

Unternehmen 2021: Pistole Hardcore Food von Torsten Pistol (27 Prozent der Stimmen).

Mrs. Feel Good 2021: Anna Schmaus, Storstad (21 Prozent der Stimmen) - mit dieser Auszeichnung wird die gebürtige Schwedin von der Gastronomiebranche als beste Restaurantchefin und Gastgeberin geehrt.

Meister der Weine 2021: Ronny Schreiber, Restaurant Troyka (40 Prozent der Stimmen).

Impulsgeber des Jahres: Ludwig Maurer, Stoi (46 Prozent der Stimmen).

Lebenswerk: Hans Haas (21 Prozent der Stimmen).

 

stats