Corona-Hilfe: Die Hilfsgelder sind endlich in...
Corona-Hilfe

Die Hilfsgelder sind endlich in Sicht

Colourbox.de
Keine Umsätze wegen Corona: Jetzt werden die zugesagten Hilfen für November ausbezahlt
Keine Umsätze wegen Corona: Jetzt werden die zugesagten Hilfen für November ausbezahlt

Ab 10. Januar soll die Novemberhilfe vollends ausbezahlt werden. Für Dezember fließen Abschlagszahlungen. Für Januar soll die Überbrückungshilfe III greifen.

Der Dehoga Bayern gibt regelmäßig Informationen zum Stand der Staatshilfen heraus. Demnach sollen in der kommenden Woche - nach den bereits geleisteten Abschlagszahlungen - die Hauptentschädigungszahlungen der Novemberhilfe endlich ausgezahlt werden.  An einer Lösung für die Beantragung der Novemberhilfe Plus, die Entschädigungen von einer Höhe über 1 Mio. Euro betrifft,  werde mit Hochdruck auf allen politischen Ebenen gearbeitet.

Seit Ende Dezember können Anträge für die Dezemberhilfe ausgefüllt wedren. Hier fließen nach Infornationen des Verbandes seit dieser Woche die ersten Abschlagszahlungen. Ab Januar wird dann die Überbrückungshilfe III greifen.

Überbrückungshilfe III

Die Überbrückungshilfe III richtet sich an Unternehmen, Soloselbstständige, Angehörige der freien Berufe mit einem Jahresumsatz bis 500 Millionen Euro im Jahr 2020. Sie kann im Programmzeitraum Januar bis Ende Juni 2021 in Anspruch genommen werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Genaueres hierzu sowie weitere Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Überbrückungshilfe III  auf der offiziellen Internetseite des Bundes.
 
Dort ist auch eindeutig vermerkt, dass bei der Überbrückungshilfe III im Rahmen der Antragsberechtigung der Vergleichsmonat für den Umsatzrückgang grundsätzlich der jeweilige Monat im Jahr 2019 ist (da ja 2020 bereits einige Monate von coronabedingten Umsatzrückgängen betroffen waren).

stats