Coronakrise: Rheinland-Pfalz: Draußen darf wi...
Coronakrise

Rheinland-Pfalz: Draußen darf wieder bewirtet werden

IMAGO / Sascha Ditscher
Bald wieder mit Gästen: Biergarten am Deutschen Eck in Koblenz
Bald wieder mit Gästen: Biergarten am Deutschen Eck in Koblenz

In dem Bundesland kommt die Politik der Branche entgegen. Allerdings unter strengen Auflagen.

In Rheinland-Pfalz kann die Außengastronomie unter bestimmten Voraussetzungen in Regionen jetzt wieder öffnen, in denen die Inzidenz nicht 100 überschreitet. Es handle sich um "ein wichtiges Signal an die Gastronomie, die seit November geschlossen ist", erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

"Wir sind aber auch der Überzeugung, dass es besser ist, die Menschen können bei schönem Wetter mit Abstand und Hygienekonzept Kaffee oder Eis im Gartenlokal genießen, statt einen Coffee-to-go im Gedränge", so Dreyer. 

Es gelten mehrere Vorschriften: Voraussetzung ist unter anderem ein gültiger negativer Schnelltest für Besucher. Der gemeinsame Besuch ist für maximal 5 Personen aus höchstens 2 Haushalten erlaubt und es besteht für Gäste und Personal eine Maskenpflicht. Eine Bewirtung darf ausschließlich am Tisch mit festem Sitzplatz erfolgen. Kontakte müssen erfasst werden und der Zutritt muss über eine Vorausbuchung gesteuert werden. Sollte die Inzidenz über 100 steigen, "greift die Notbremse".

Der Dehoga Rheinland-Pfalz begrüßt die Entscheidung der Landesregierung erwartungsgemäß. Präsident Gereon Haumann sieht darin auch "einen wichtigen Beitrag, das Infektionsgeschehen in Deutschland zu senken". Gleichzeitig mahnte der Verband weitere Schritte an:

1. Hotels und Restaurants noch vor Ostern zu öffnen, um Familienbesuche geordnet und sicher ablaufen zu lassen, anstatt "beengt am Küchentisch und auf dem Ausziehsofa".

2. Die "erfolgreich angewendeten Hygiene- und Schutzkonzepte des Landes" aus dem Jahr 2020 weiterhin anzuwenden.

3. Die Möglichkeiten der digitalen Kontakterfassung – wo immer möglich – zu nutzen und mit den Gesundheitsämtern weiter zu vernetzen "wie mit der Intrada App des Dehoga Rheinland-Pfalz".

(Mit Material von Reuters)

 

stats