Coronakrise: Stuttgarter Weihnachtsmarkt kann...
Coronakrise

Stuttgarter Weihnachtsmarkt kann stattfinden

IMAGO / Arnulf Hettrich
Publikumsmagnet: Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Publikumsmagnet: Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Die Stadt Stuttgart hat entschieden, den Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Der Aufbau der Stände kann also wie geplant weitergehen

Das verkündeten Oberbürgermeister Frank Nopper, Finanzbürgermeister Thomas Fuhrmann und Andreas Kroll, Geschäftsführer der Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart.

"Der Weihnachtsmarkt wird dieses Jahr eher ein lokales, regionales Ereignis werden. Wir freuen uns darauf und gehen davon aus, dass die Besucher auch mit viel Freude auf den Markt gehen werden. Auch wenn die Rahmenbedingungen dieses Jahr andere sind, steht der Markt unter einem guten Stern," so OB Frank Nopper. Den Rahmen setzten Vorgaben, die deutlich über die Corona-Verordnung des Landes hinausgehen.

Der Weihnachtsmarkt wird demnach am 24. November beginnen und endet am 30 Dezember. Vor dem Hintergrund der vierten Corona-Infektionswelle sind jedoch strengere Auflagen vorgesehen, als ursprünglich geplant: Grundsätzlich gilt demnach die 2G-Regel, kombiniert mit Maskenpflicht. Für Verzehrbereiche mit Glühwein- und Essensbuden soll die 2G-Plus-Regel gelten.

"Die Zugänge zu allen Bereichen, in denen auch Speisen und Getränke erhältlich sind, werden abgeschrankt. Hierzu haben nur Gäste Zugang, die ihre Impfung oder ihre Genesung sowie einen tagesaktuellen negativen Test vorweisen können. Dann erhalten sie an einem von neun Ständen oder der Touristinformation iPunkt am Hauptbahnhof ein tagesaktuelles Bändchen. Vorgeschrieben ist auch die Nutzung einer Corona-Warn-App", teilt die Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart mit.

Insgesamt wurde die Zahl der Stände reduziert. Diesmal sind es 190, in den Vorjahren waren es rund 280. Auf dem Markt soll es mindestens drei Teststationen geben.

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt zählt zu den wichtigen Touristenmagneten der Stadt. Im Schnitt kommen jährlich 3,5 bis 4 Millionen Besucher. Rund 190 Betriebe - Marktkaufleute, Händler und Schausteller - sind beteiligt, die während der Laufzeit des Marktes zirka 1500 Mitarbeiter beschäftigen. Der Markt bringt viel Publikum in die Stadt - rund 5000 Busse aus dem In- und Ausland steuern Stuttgart während der Veranstaltung an. Davon profitieren auch Handel und Gastronomie in der baden-württembergischen Metropole.

stats