Symposium: Das Gastgewerbe als Motor der Stad...
Symposium

Das Gastgewerbe als Motor der Stadtentwicklung

Veranstalter
Urbanes Leben: Gastronomie gehört dazu
Urbanes Leben: Gastronomie gehört dazu

Welche Potenziale gibt es, welche Stellschrauben müssen bewegt werden? Diesen Fragen widmet sich ein Event der dfv Mediengruppe. Interessenten können sich jetzt anmelden.

FRANKFURT/M. Hotellerie und Gastronomie spielen bei der Entwicklung urbaner Räume eine immer wichtigere Rolle. Auch der Handel profitiert immens von der Zugkraft angesagter Locations und trendiger F&B-Offerten. Moderne Metropolen und Innenstädte? Ohne entsprechendes Gastgewerbe undenkbar.

Doch welche Potenziale gibt es, welche Stellschrauben müssen bewegt werden, um den Stellenwert des Gastgewerbes und die damit verbundenen Chancen herauszuarbeiten und öffentlichkeitswirksam darzustellen? Wie können eine Stadt wie Frankfurt und die Metropolregion Frankfurt Rhein-Main ein eigenes, unverwechselbares Profil bekommen?

Das will die dfv Mediengruppe beim Stadtpolitischen Symposium am 25. März gemeinsam mit dem Urban Future Forum beleuchten. Es findet von 18 bis 20.30 Uhr in den Räumen der dfv Mediengruppe statt. Partner sind die Fachpublikationen Immobilien Zeitung, Foodservice und ahgz.

Das Programm sieht wie folgt aus:

18 Uhr Begrüßung: Markus Gotta (dfv Mediengruppe) und Prof. Wolfgang Böhm (Urban Future Forum)

18:15 Uhr Einführung: Brigitte Mallmann-Bansa (Immobilien Zeitung) - "Warum Hotel- und Gastronomiekonzepte für die Stadtentwicklung unverzichtbar sind"

18:30 Uhr Impulsvortrag I: Spiridon Sarantopoulos (General Manager, Steigenberger Frankfurter Hof) - „Die Hotellerie im Fokus der Stadtentwicklung – Herausforderungen, Anforderungen und erlebter Stellenwert aus Sicht eines Hoteliers“

18:45 Uhr Impulsvortrag II: Simon Horn (Geschäftsführer und Gründer, Restaurant Margarete) – „Die Gastronomie als prägendes Element einer Stadt. Herausforderungen, Anforderungen und erlebter Stellenwert aus Sicht eines Gastronomen“

19:00 Uhr Impulsvortrag III: Mike Josef (Dezernent für Planen und Wohnen, Frankfurt) – „Gastronomie und Hotellerie aus Sicht der Stadtplanung“

Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion. Das Symposium wird moderiert von Foodservice-Chefredakteur Boris Tomic. Der Abend klingt mit einem Get-together aus.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt. Interessenten müssen sich im Vorfeld per E-Mail anmelden: mail@urbanfutureforum.org
stats