Corona-Hilfen: Den Winter voll im Griff
Corona-Hilfen

Den Winter voll im Griff

Transgourmet
Initiative #WinterMeistern: Hier steht die Sicherung des kontinuierlichen Betriebs im Fokus
Initiative #WinterMeistern: Hier steht die Sicherung des kontinuierlichen Betriebs im Fokus

Die breit angelegte Initiative #WinterMeistern will Gastronomen in der schwierigen Saison unterstützen.

STUTTGART. Eine neue Initiative tritt an, die Gastronomie in der kalten Jahreszeit gezielt zu unterstützen. Sie nennt sich #WinterMeistern. Der von dem F&B-Zulieferer Transgourmet initiierten und von der ahgz unterstützten Aktion hat sich eine breite Allianz aus relevanten Interessenverbänden, Medien, starken Partnern aus der Gastronomie, der Food- & Beverage-Industrie und der Nonfood-Branche angeschlossen. Dazu wurde ein offener Brief an die politischen Entscheider mit konkreten Forderungen an Bund, Länder und Bezirke formuliert. Begleitend startet die Webseite Wintermeistern.de als Netzwerk- und Informationsplattform.

Fördermittel und Zuschüsse erhalten

Der Grund ist klar: Die Corona-Pandemie hat die Gastronomie in Deutschland massiv verändert und wird es weiter tun. Seit Anfang März verzeichnet die Branche Umsatzverluste historischen Ausmaßes. Laut einer aktuellen Dehoga-Umfrage bangen mehr als 60 Prozent der gastgewerblichen Unternehmer um ihre Existenz. Entsprechend groß ist die Freude des Branchenverbands: „Wir sind überwältigt von dem Engagement so zahlreicher Partner der Branche und freuen uns sehr, dass sie der von Transgourmet initiierten Kampagne #WinterMeistern gefolgt sind. Neben zahlreichen Unterstützungsangeboten bekräftigt die Kampagne unsere Forderungen“, so Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Dehoga Bundesverbands.

Zur Unterstützung der Betriebe und ihrer Mitarbeiter geht es jetzt vor allem darum, Fördermittel und Zuschüsse für eine winterfeste Umrüstung zu erhalten sowie mit einem erweiterten Konjunkturpaket zielgerichtete Maßnahmen einzuleiten. Nach dem Motto „Der Winter kommt, die Gäste bleiben!“ steht die Sicherung des kontinuierlichen Betriebs im Fokus. Konkret wird gefordert:

1. Bereitstellung von Fördergeldern und Zuschüssen zur Umrüstung auf winterfeste Terrassenplätze und Corona-optimierte Lüftungssysteme in Innenräumen zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste.

2. Beibehaltung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes von 7 Prozent für Speisen in der Gastronomie.

3. Ausweitung des Konjunkturpaketes mit zielgerichteten Maßnahmen zur Belebung der Gästenachfrage in der Gastronomie während der Winterzeit.

4. Erhalt und Ausbau der bisher genehmigten Außengastronomie durch einen großzügigen Umgang mit Gestaltungssatzungen („Ortsgesetze“ zur äußeren Gestaltung) sowie das Aufheben von Heizpilzverboten und die Förderung von klimafreundlicheren Alternativen.

Neben mehr Aufmerksamkeit sind es vor allem auch Informationen, Tipps und Empfehlungen, die Gastronomen jetzt brauchen. Die Website www.wintermeistern.de bietet diesen wichtigen Mehrwert und fasst alles Wissenswerte zusammen. Sie beinhaltet Informationen zu Genehmigungsprozessen und der Beantragung einer Sondernutzungserlaubnis, zu finanziellen Fördermöglichkeiten und zu Ausstattungselementen von gastronomischen Innen- und Außenbereichen. Außerdem sind dort auch Erfolgsgeschichten von Gastronomen zu finden, die Mut machen.

Partner und Perspektiven für eine Zukunft

Innovationen für den neuen Alltag sind jetzt ebenso wichtig wie praxisnahe Förderprogramme und mehr Flexibilität seitens der Politik. In naher Zukunft kommt es darauf an, dass die Außenflächen ebenso wie die Innenräume einer Gastronomie angemessen und regelgerecht ausgestattet sind. Sie müssen umweltfreundlich und sicher bewirtschaftet werden können. Dafür und für eine wirtschaftliche, auf Zukunft angelegte Gastronomie steht die neue Initiative #WinterMeistern, die eine gesamte, unverschuldet in Not geratene Branche im Blick hat.

Die Initiative soll auf eine noch breitere Basis gestellt werden. Deshalb sind alle Zulieferer und Verbände aufgerufen, der Kampagne beizutreten. Jeder Partner von #WinterMeistern wird auf der Plattform Wintermeistern.de eingebunden und hat dort zudem die Möglichkeit, eigene Themen einzubringen.

www.wintermeistern.de

stats