Digitalisierung: Kulinarische Weihnachtsfeier...
Digitalisierung

Kulinarische Weihnachtsfeier mit Live-Kochkurs per Videokonferenz

DIRS21
Übertragung aus der Mitarbeiterküche von DIRS21
Übertragung aus der Mitarbeiterküche von DIRS21

Ein Software-Unternehmen hat dazu den Koch und Gastronomen Harald Hartmann von den Zähringer Stuben engagiert. Mehr als 50 Mitarbeiter haben sich live am Screen zugeschaltet und mitgekocht.

Das Zepter lag an diesen Abend in den Händen von Harald Hartmann, der seit mehr als 20 Jahren als selbstständiger Koch und Gastronom das Restaurant Zähringer Stuben in Weilheim an der Teck führt. Er leitete den Kochkurs aus der Büro- und Mitarbeiterküche von DIRS21 in Wernau am Neckar.

 "Ich war schon etwas aufgeregt, aber da ich in den vielen Jahren meiner Kochtätigkeit schon einige Erfahrungen mit Filmteams hatte, konnte ich gut mit der Situation umgehen", berichtet Hartmann, der mehr als 50 Mitarbeiter, deren Partner und Familien zur Zubereitung eines 4-Gänge-Menüs anleitete. Insgesamt folgten ihm damit fast 120 Personen aus ihren eigenen Küchen über den Livestream-Dienst von Microsoft Teams.

Harald Hartmann
Meistervereinigung Gastronom
Harald Hartmann

Beim Kochen war er sich natürlich sicher – Spezialitäten wie Lauchcreme-Suppe oder Rinderfilet sind ja genau sein Metier. Und mit seinen mehrgängigen Menüs hat sich der Gastronom in früheren Jahren auch schon zahlreiche Preise erkocht, unter anderem bei den Wettbewerben auf der Stuttgarter Fachmesse Intergastra. Hartmann: "Die Aufregung lag dieses Mal eher darin, ob das nun in der ungewohnten Büroküche alles so klappt, wie ich mir das vorgestellt hatte."

Kochboxen für die ganze Familie

Damit alle Kollegen zu Hause Salat, Suppe, Hauptgang und das Dessert zubereiten konnten, hatte das Orga-Team gemeinsam mit Harald Hartman im Vorfeld Kochboxen für alle Mitarbeiter gepackt. Diese konnten die Mitarbeiter bereits am Mittag in den Büros des Unternehmens abholen. Die Boxen waren bewusst so reichlich bestückt, dass niemand für sich allein kochen musste, sondern auch Familien und Angehörige im gleichen Haushalt mit teilnehmen konnten.

Um 17.30 Uhr legte Harald Hartmann los, mit Echtzeit-Übertragung auf die Notebooks der Kollegen zu Hause. Als Vorspeise gab es Feldsalat mit Himbeerdressing, angebratenem Speck und zerkleinerter Birne. Praktischerweise hatte Hartmann das Dressing bereits vorbereitet und portionsweise abgefüllt. „Ihr müsst ja nicht mehr alles selbst machen“, kündigte er vor dem Beginn der Kochsession an. Nach dem Salat folgte der zweite Gang in Form von Lauchcreme-Suppe mit gebratener Lachsmaultasche. Auch hier beschränkten sich die Aufgaben für die Teilnehmer in der eigenen Küche auf Anbraten und Erwärmen.

Kulinarischer Höhepunkt: Rinderfilet Sous-vide vorgegart

Den Höhepunkt des Kochkurs-Menüs stellte der Hauptgang mit einem Rinderfilet in Portweinbutter, Kartoffeltalern und getrüffelten Petersilienwurzeln dar. Auch hier hatte Harald Hartmann ordentliche Vorarbeit geleistet. Das Fleisch, zuvor schon Sous-vide gegart, war nach kurzer Zeit im Ofen verzehrfertig. „Alles in allem nahm die Vorbereitung schon einige Tage in Anspruch, aber am zeitintensivsten war das Portionieren der einzelnen Komponenten und das Packen der Boxen", so Hartmann.

Zum Nachtisch gab es gebratene Grießschnitte mit gelierten Portweinkirschen und Vanillemousse freuen.  Das Event war damit sowohl für das Unternehmen als auch für Harald Hartmann ein voller Erfolg. Der Gastronom kann sich gut vorstellen, gerade in Lockdown-Zeiten, wieder einmal einen solchen virtuellen Kochkurs anzubieten. „Man muss natürlich auf die Personenanzahl und Kalkulation achten – aber gute Organisation ist alles“, resümiert der Gastronom und geprüfte Küchenmeister, der offen ist für Anfragen weiterer Firmen, Gruppen und Vereine. Am meisten freut der Küchenmeister sich jedoch auf die Zeit nach dem Lockdown, wenn er die Gäste wieder in seinen Zähringer Stuben in Weilheim an der Teck empfangen kann.

Das Menü

Schaumsuppe vom Winterlauch
mit gebratener Lachsmaultasche
*
Ackersalat in Himbeerdressing
mit gebratener Birne und Speck
*
Rinderfilet-Mittelstück
in kräftiger Rotweinbutter
mit gebratenen Kartoffelküchle
und getrüffelter Petersilienwurzel
oder vegetarisch:
Wirsing-Ingwer-Küchle
mit gebratenen Kartoffelplätzchen,
getrüffelter Petersilienwurzel
und Orangensößle
*
Gebratene Grießschnitte
mit gelierten Portweinkirschen
und Vanillemousse

stats