Frauennetzwerk Foodservice: The place to be: ...
Frauennetzwerk Foodservice

The place to be: Frauenforum Foodservice

Thomas Fedra
Über 200 Teilnehmerinnen begrüßte Annette Mützel zum 6. Frauenforum-Foodservice im Pier 1 im Frankfurter Westhafen. Nun können sich Schnell-Entschlossene noch zum 7. Forum in Köln anmelden.
Über 200 Teilnehmerinnen begrüßte Annette Mützel zum 6. Frauenforum-Foodservice im Pier 1 im Frankfurter Westhafen. Nun können sich Schnell-Entschlossene noch zum 7. Forum in Köln anmelden.

Das Networking-Event des Jahres ist ausgebucht – zumindest vor Ort. Doch treue ahgz-Leserinnen können für ihr Online-Ticket zum 7. Frauenforum Foodservice "Food – Frauen – Führung" noch einen 20-Euro-Rabatt mitnehmen. Am 4. November werden 8 Top-Speakerinnen und intensives Netzwerken geboten. Sind Sie dabei?

Die hochkarätig besetzte Fachveranstaltung steht unter dem Restart-Motto "Neue Anreize. Neue Perspektiven. Neue Kontakte". Erstmals konnte das Frauenforum Foodservice in zwei Varianten gebucht werden: zum Dabeisein vor Ort oder als Online-Variante. Interessierte Frauen aus der Branche können sich nun noch Tickets für die virtuelle Teilnahme buchen – für ahgz-digital-Leserinnen mit 20 Euro Rabatt mit diesem Code: 65B4HDEFUZ.

Alles neu seit, nach und mit "C"

Thematisch konzentriert sich das Frauen-Networking-Event auf folgende Aspekte: Wie findet und knüpft man strategische Partnerschaften? Was macht eine kompetente Führungskraft aus? Wie genau funktioniert das am besten mit dem Bio-Genuss? Fragen, die aktuell die Branche angesichts dringend notwendigen Klimaschutzes, MitarbeiterInnen-Mangels und Neu-Justierungen aller Orten und Arten bewegen.

Veronika Hucke, Inhaberin D&I Strategy and Solutions, startet daher mit dem Thema "Fair Führen". Im Business, so ihre These, ist Diversität eine Bereicherung und bietet teils noch ungeahnte Möglichkeiten der Wertschöpfung. Wie man dazu mit etwaigen Vorurteilen umgeht und sie abbaut, erläutert sie in ihrem Vortrag.

"Um relevant zu bleiben, müssen Restaurants sein: funktional, anspruchsvoll, aussagekräftig." Eine von Gretel Weiß' Erkenntnissen aus den vergangenen anderthalb Jahren. Die Herausgeberin der Wirtschaftsfachzeitschriften foodservice, foodservice Europe & Middle East sowie gv-praxis präsentiert auf dem Forum ihre gewohnt tiefe, kenntnisreiche und einmalige Markt-Analyse 2021: "Gastronomiemarkt Deutschland – Thesen, Trends, Topthemen".

Freuen dürfen sich die Teilnehmerinnen auf Bioland-Vizepräsidentin Stephanie Strotdrees. Aus erster Hand, weiß die Biolandwirtin zu berichten, wie man Lebensmittelwirtschaft enkeltauglich gestalten kann und sollte. Und auch ihre Nachfolgerin im Programm reist mit ihrem Erfahrungsschatz aus der Praxis in Bio-Mission: Kerstin Ottilie Hintz hat den Biohof Ottilie gegründet und berichtet aus dem echten Leben.

3 x Haltung is it!

Doaching-Erfinderin Kirsten Hummerich sorgt nach einer Mittagspause mit ihrem Konzept nicht einfach nur für frische Bewegung. Tanzen vermittelt sie als gesunde Übung, um stets die richtige, konsequente und durchsetzungsfähige Haltung zu trainieren. Klare Kante gegen Foodwaste zeigt das Start-up Too Good To Go, das in immer mehr Ländern dafür sorgt, dass Lebensmittel genossen anstatt weggeworfen werden. Viola Bärwald erläutert, wie das genau funktioniert.

Aufrechte Haltung braucht auch die Geschäftsführerin Legoland Deutschland, Manuela Stone, die in ihrem Vortrag "Authentisch ist das neue Cool" einen inspirierenden Blick über den Tellerrand in die verspielte Legoland und toughe Businesswelt gewährt. "Von der Kollegin zur Chefin" ist ihr Thema. Es behandelt die diffizile Entwicklung, die viele auf dem Weg nach oben zu meistern haben.

Gute Botschaft

Bevor Moderatorin Vanessa Wilkens, formerly known as Vanessa Koch, ihre gewohnt kluge, eloquente und unterhaltsame Zusammenfassung des Frauen-Networking-Events geben darf, legt Gedankenrevolutionärin Daniela A. Ben Said mit ihrer Key Note noch eine heiße Spur: Sie zeigt das Potenzial auf, das sich mit Freuden heben lässt, wenn man hin und wieder Gäste verblüfft. "Be different!" – und Du gewinnst sogar Personal, wird sie den vesammelten Führungsfrauen (to be) als abschließende Message mit auf den Weg geben.

Zu Programm und Anmeldung geht es hier. Der Gutscheincode 65B4HDEFUZ sichert den 20-Euro-Rabatt auf Tickets für die virtuelle Teilnahme. Never Lunch alone: Online-Teilnehmerinnen erhalten ein umfangreiches Goodiebag mit Verpflegung für den ganzen Tag nach Hause. Bei allen Buchungen bis einschließlich 22. Oktober, kommt das Päckchen noch pünktlich zum Forum nach Hause, danach wahrscheinlich erst ein wenig später. Möglich machen die Goodiebags die Frauenforum-Partner Block Foods, Coca-Cola, Hack, Kölln, Nestlé und Remagen.




stats