Gekko Group: Betreiberwechsel in der Frankfur...
Gekko Group

Betreiberwechsel in der Frankfurter Gerbermühle

Unternehmen
Schmuckstück: Die Gerbermühle in Frankfurt
Schmuckstück: Die Gerbermühle in Frankfurt

Die Frankfurter Hospitalitygruppe um Micky Rosen und Alex Urseanu trennt sich vom operativen Geschäft in dem bekannten Hotel-Restaurant.

Die Gekko Group verschlankt ihr Portfolio – und fokussiert sich weiter auf den Ausbau der Marken Roomers, Gekko House, moriki und Chicago Williams. Die Gerbermühle wird demnach von der Binding Brauerei gepachtet und von Familie Hirsch betrieben. "Als Besitzer der Liegenschaften bleiben Micky Rosen und Alex Urseanu auch weiterhin eng mit der Gerbermühle verbunden", teilt die Gekko Group mit.

Die neuen Betreiber mit Ursprung aus Sachsenhausen sind keine Unbekannten in der Frankfurter Gastro-Szene: Mit ihrem Catering-Service Bumb Junior Finest Catering bringt Familie Hirsch fast 30 Jahre Erfahrung in der Frankfurter Gastronomie mit. Künftig will sie das traditionsreiche Haus im Sinne der beiden Eigentümer fortführen. Dazu zählt auch, dass alle Arbeitsplätze im Hotel und Restaurant unter der neuen Führung erhalten bleiben sollen.

„Wir sind sehr froh, mit der Binding Brauerei als Pächter und mit der Familie Hirsch als Betreiber zwei sehr erfahrene und renommierte Partner als Nachfolger gefunden zu haben, die das Restaurant und das Hotel in unserem Sinne weiterführen werden“, kommentieren Micky Rosen und Alex Urseanu die Übergabe der Gerbermühle. „Mit dem Roomers ParkView am Grüneburgpark haben wir ein sehr spannendes Projekt in der Pipeline. Außerdem prüfen wir derzeit noch einige weitere Projekte."

stats