Expansion: Gustoso will mit Cotidiano wachsen
Expansion

Gustoso will mit Cotidiano wachsen

Gustoso
Lässige Atmosphäre: Cotidiano ist als Nachbarschaftslokal positioniert
Lässige Atmosphäre: Cotidiano ist als Nachbarschaftslokal positioniert

Die Gastro-Marke aus München expandiert mit einem Franchisekonzept deutschlandweit und eröffnet dieses Jahr fünf weitere Cotidiano-Restaurants.

MÜNCHEN. Die Gustoso-Gruppe beschleunigt die Expansion ihrer Marke Cotidiano, zu der bislang vier Restaurants an verschiedenen Standorten in München zählen, mittels eines Franchisekonzeptes deutschlandweit. Noch in diesem Jahr werden fünf neue Cotidiano-Restaurants eröffnen, drei davon erstmals außerhalb der bayerischen Landeshauptstadt. Sie gehen alle unter der Regie von Franchisenehmern an den Start, nachdem Gustoso in den vergangenen zwei Jahren intensiv an der Marke und am Franchisekonzept gearbeitet hatte.

Premiere ist am 25. Juni in Regensburg. Im Laufe des Jahres werden Neueröffnungen in Stuttgart am Marktplatz und Kiel an der Kiellinie neben dem Landtag sowie in München in der Parkstadt Schwabing und am Marienplatz im Stadtteil Pasing folgen. Das Unternehmen führt zudem bereits Gespräche mit Franchise-Interessenten über weitere Standorte, die 2021 folgen sollen. Zu Gustoso gehören auch die Marken Ciao Bella und Ruff‘s Burger.

Das Konzept von Cotidiano trifft den Zeitgeist: Als Nachbarschafts¬restaurant positioniert, sind die Restaurants ganztägig geöffnet. In ungezwungener Atmos¬phäre und mit Wohlfühlambiente passen sie flexibel zum urbanen Lebensstil. Dadurch wird Cotidiano für viele Gäste, die in Städten immer weniger Wohnraum zur Verfügung haben, zu einem zweiten Wohnzimmer. Ein weiteres zentrales Merkmal der Marke ist laut Unternehmen ihre Nachhaltig¬keit: Von der Abfallvermeidung über Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit bis zur Bio¬qualität ausgewählter Produkte. Breit gefächert ist auch die Zielgruppe - von Gästen aus der Nachbarschaft und den umlie¬genden Büros bis zu Stadtbesuchern, von Studenten und Ausgehfreudigen bis zu Familien.

Im Herbst geht es in Kiel an den Start

Das Gesamtkonzept überzeugt nicht nur die Gäste: In Kiel konnte sich Cotidiano kürzlich in einer dreistufigen Ausschreibung des Finanzministeriums Schleswig-Holstein um eine begehrte Lage direkt an der Kiellinie neben dem Landtag gegen 24 Mitbewerber durchsetzen. „Ein Restaurant, das fair, nachhaltig und ökologisch arbeitet – das passt super zu der modernen und kreativen Stadt Kiel. Wir sind sehr gespannt auf die Impulse, die das Cotidiano hier setzen wird“, kommentierte Finanzministerin Monika Heinold die Vertragsunterzeichnung im April. Die Eröffnung ist für September geplant.

Dann soll auch das neue Cotidiano in Stuttgart an den Start gehen. In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs wird Cotidiano zentral direkt am Marktplatz vertreten sein. Auch die Lage in Regensburg passt perfekt zum Ganztagskonzept der Restaurantmarke: Das fünfte Cotidiano befindet sich im Dörnbergforum, das als Zentrum des durch die Bauherren Hubert Haupt Immobilien Holding und Bucher Properties neu entwickelten Stadtquartiers Das Dörnberg die Versorgung der Anwohner in diesem Gebiet sicherstellt.

Abhol- und Liefergeschäft ist ein festes Standbein des Konzepts

Baulich ist Cotidiano so konzipiert, dass es eine große Bandbreite an Flächen bedienen kann. Der Standort in Regensburg liegt mit 65 Sitzplätzen auf 140 Quadratmetern im Innenbereich und weiteren 85 Plätzen auf der Terrasse am unteren Ende des Spektrums, Kiel dagegen mit voraussichtlich etwa 200 Innenplätzen und 300 Sitzplätzen im Freien am entgegengesetzten Ende. Alle Standorte sind mit einem To-go-Counter ausgestattet samt Vorbestellungs- und Delivery-Angebot.

Gustoso-Geschäftsführer Theodor Ackbarow erläutert: „Für die Marke Cotidiano stellt ein so großer Wachstumsschub in diesem Jahr eine große Herausforderung dar. Durch die intensive Vorbereitung in den letzten zwei Jahren, durch die nationale Gruppeninfrastruktur und unsere sehr guten Partner bin ich mir sicher, dass wir diese Herausforderung sehr erfolgreich meistern werden.“ Trotz der Corona-Krise ist die Gruppe weiterhin expansiv unterwegs. Voraussichtlich eröffnen in diesem Jahr weitere sieben Restaurants der Marke Ciao Bella und zwei neue Standorte von Ruff‘s Burger. Zudem werden 2020 die von Ruff‘s Burger zu Jahresbeginn übernommenen vier Max & Muh-Standorte umgebrandet.

Die Gustoso-Gruppe ist ein Systemgastronomie-Anbieter mit Sitz in München. Seit ihrer Gründung 2015 ist die Gruppe um rund 70 Standorte deutschlandweit gewachsen. red/beh



stats