Datenschutz: Häufiger Corona-Regelverstoß: Ei...
Datenschutz

Häufiger Corona-Regelverstoß: Einsehbare Gästelisten

imago images 101414343
Gäste einzeln erfassen: So ist es korrekt
Gäste einzeln erfassen: So ist es korrekt

Gastronomen unterläuft weiterhin zu oft der Fehler, dass Gästelisten offen ausliegen. Ein klarer Verstoß gegen Datenschutzregeln.

STUTTGART. Trotz aller Lockerungen der Corona-Regeln müssen Gäste beim Besuch eines Gastronomiebetriebs in den meisten Fällen  ihre Kontaktdaten hinterlassen. Doch sehr oft liegen die Registrierlisten offen einsehbar aus. Damit begehen Betriebe einen Verstoß - zwar nicht gegen Corona-Bestimmungen, aber gegen Datenschutzrichtlinien. Zudem müssen Gastronomen ihren Gästen auch Informationen zukommen lassen, was mit ihren Daten im Nachhinein geschieht - ein weiterer Punkt, den Betriebe oft auf die leichte Schulter nehmen. Dabei, so gibt der Dehoga Bayern in einem Informationsschreiben an seine Mitglieder bekannt, handele es sich momentan um die häufigsten Verstöße, die sich Betriebe zuschulden kommen lassen.

Weil im Zweifel erhebliche Bußgelder drohen können, sollten Betriebe das Thema ernst nehmen. Folgende Möglichkeiten gibt es:

  1. Die Nutzung eines digitalen Registrierungstools, der Verband schlägt vor, darfichrein.de zu nutzen
  2. Bei einer Papierlösung sollten Gastgeber eine einzelne Vorlage für jeden Gast anbieten, keine Liste
  3. Eine Gästeliste darf nur verwendet werden, wenn Mitarbeiter die Gästedaten erfassen, eine Vorlage finden Sie hier


Unabhängig davon, welchen Weg der Gästeregistrierung Betriebe wählen, müssen Gäste darüber informiert werden, was mit ihren Daten geschieht. Hier geht's zu einer Vorlage für ein Datenschutz-Informationsblatt, das Betriebe deutlich sichtbar (eventuell an mehreren Stellen) aushängen sollten.

Interessanter Ansatz zum Thema: Die auf der Insel Borkum ansässigen Unternehmen Iventos und Meeva haben für die Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH ein übergreifendes System entwickelt. Wer einmal registiert ist, muss sich in anderen Gaststätten nicht nochmal verewigen. Die Dateneingabe und Wiedererkennung erfolgt über QR-Code, die Daten werden 4 Wochen gespeichert. lef

stats