Kinder als Gäste: Schluss mit lustig in Ostfr...
Kinder als Gäste

Schluss mit lustig in Ostfriesland

IMAGO / Rust
Schon 10? Nur dann sind Kinder im Café Kaffeebeere willkommen
Schon 10? Nur dann sind Kinder im Café Kaffeebeere willkommen

Ein Ostfriesenwitz? Nein! Ein Café in Esens an der Nordsee macht gerade im Netz von sich reden: Kinder müssen mindestens 10 Jahre alt sein, wenn sie die "Kaffeebeere" betreten wollen.

Eine Familie, deren jüngerer Sohn mehrere gefährliche Situationen provoziert haben soll, hatte das Fass zum Überlaufen gebracht.


Als Grund für die Neuregelung nennen die Betreiber die Eltern der Kinder. Diese hätten sich nicht hinreichend um ihren Nachwuchs gekümmert, so Inhaber Martin Helwig. Er betreibt das Café gemeinsam mit seiner Frau Elena. Künftig sollen Familien mit kleineren Kindern nun den Innenraum der Kaffeebeere meiden. Statt allerdings ein Schild auzustellen, bittet das Team betreffende Gäste "sehr, sehr nett" darum, nur im Außenbereich Platz zu nehmen.

Mit ihrer Meinung, auf der eigenen Facebook-Seite begründet, steht das Ehepaar Helwig nicht allein. Die Kommentare polarisieren allerdings durchaus, es gibt viele empörte Stimmen.

Das Paar bezeichnet die Situation selbst als "superschade". Es hätte sich aber zum Handeln gezwungen gefühlt. Als der eingangs erwähnte Familienvater geantwortet habe, es sei "doch nichts passiert", sei eine Reaktion nötig gewesen. Die Inhaber schlossen nach eigenen Angaben spontan und gaben ihr weiteres Vorgehen am Tag darauf bekannt. "Das bleibt jetzt auch so", so Martin Helwig.

Zweifel am Erfolg einer solchen Maßnahme äußert der Dehoga Niedersachsen: "Ich bin da skeptisch", sagte Geschäftsführer Rainer Balke. Gastronomen seien zwar grundsätzlich für ihr Handeln selbst verantwortlich, so lange sie nicht jemanden rechtswidrig diskriminieren. Von solchen Ausschlüssen rate er aber wegen der öffentlichen Diskussionen und der Breitenwirkung eher ab. 

Der Dehoga-Chef betonte auch, dass es sich um Einzelfälle handele, wenn Situationen eskalierten: "Tobende Kinder mit ignoranten Eltern sind sicher kein Massenproblem in der Gastronomie."

stats