Koch des Jahres 2021: Wer holt sich den Titel...
Koch des Jahres 2021

Wer holt sich den Titel?

Koch des Jahres
Haben alle dasselbe Ziel: Die sechs Finalisten für den Koch des Jahres 2021 (von links) Yann Bosshammer, Marvin Böhm, Fabio Toffolon, Francesco D'Agostino, Stephan Haupt und Niels Möller
Haben alle dasselbe Ziel: Die sechs Finalisten für den Koch des Jahres 2021 (von links) Yann Bosshammer, Marvin Böhm, Fabio Toffolon, Francesco D'Agostino, Stephan Haupt und Niels Möller

Nach zwei Jahren, mehr als 300 Bewerbungen, einem Hybrid-Event auf der digitalen Intergastra, zwei Live-Events im Kameha Grand Bonn und drei spannenden Vorrunden mit insgesamt 24 Kandidatenteams ist es so weit: Das große Finale des Live-Wettbewerbs „Koch des Jahres“ findet am 11. Oktober 2021 auf der Anuga in Köln (Halle 7, Culinary Stage) statt. Es geht um 10.000 Euro Preisgeld und verschiedene Sonderpreise.

Die Finalisten kommen aus dem Fine Dining und der Sternegastronomie, sind Souschefs, Küchenchefs oder verteidigen bereits ihren eigenen Stern und haben die Messlatte für den Sieger weit nach oben gesetzt. „Das Niveau war noch nie so hoch. Das wird das wohl stärkste Finale in der Geschichte von Koch des Jahres“, sagt Jurypräsident und Dreisternelegende Dieter Müller, der den Wettbewerb von Anfang an begleitet.


Und diese Kandidaten treten an:
Marvin Böhm (Souschef, Restaurant Aqua***, Wolfsburg)
Yann Bosshammer (Souschef, Opus V**, Mannheim)
Francesco D’Agostino (Küchenchef, Gioias Restaurant, Rheinau)
Stephan Haupt (Souschef, Restaurant Ente*, Nassauer Hof, Wiesbaden)
Niels Möller (Küchenchef, Merkles Restaurant*, Endingen am Kaiserstuhl – ab 2022 Küchenchef, Gesundheitsresort Schwarzwald Luisenhöhe, Horben)
Fabio Toffolon (Küchenchef, zum äusseren Stand*, Bern)

Neue Challenges und neue Jury für das Finale

Sieben Stunden haben die Finalisten am Wettbewerbstag Zeit, gemeinsam mit ihren Assistent:innen ihre Drei-Gänge-Menüs für insgesamt fünf Personen zuzubereiten. Dabei muss das Menü folgende Challenges erfüllen: Vorspeise: Vegan, Hülsenfrüchte, Datteln - Hauptspeise: Vier Teile von Kalb, davon 2 Innereien - Dessert: Cremiges, Eisiges, Fruchtiges, Gebackenes, Warmes.

Szene aus dem Vorfinale in Bonn: Stephan Haupt und seine Assistentin beim Anrichten
Koch des Jahres
Szene aus dem Vorfinale in Bonn: Stephan Haupt und seine Assistentin beim Anrichten

Bewertet wird ihre Leistung von den bekannten Sterneköchen Dieter Müller (Jurypräsident & Dreisternelegende), Sebastian Frank (Horváth**, Berlin), Eric Menchon (Le Moissonnier**, Köln), Torsten Michel (Traube Tonbach, temporaire***, Baiersbronn), Clemens Ramblicher (Waldhotel Sonnora***, Dreis), Dominik Sato (dasRestaurant*, Congress Hotel Seepark, Thun (CH)), Thomas Schanz (schanz.restaurant**, Piesport) und Tristan Brandt (959, Heidelberg).

Rahmenprogramm zu Nachhaltigkeit und Personalmangel

In Live-Demonstrationen und Workshops werden neue Trends und Lösungsansätze präsentiert. Hauptsponsor Unilever Food Solutions & Langnese rückt mit den Future 50 Foods das Thema nachhaltige Ernährung ins Rampenlicht; Valrhona bringt gemeinsam mit Patissier Hannes Radeck (Ox und Klee**, Köln) alle sechs Geschmackserlebnisse in einer Kreation auf den Teller; italienischer Gourmetkoch Mario Aliberti (Restaurant Ivy, Boutiquehotel 133, Karlsruhe) lädt die Gäste mit Hilfe der Produkte der Traditionsmarke Galbani auf eine Reise nach Italien ein und Friesenkrone gibt dem Gastronomen Tricks an die Hand, wie dem Personalmangel entgegengewirkt werden kann. Außerdem erwartet die Besucher:innen eine Bühnenshow und Verköstigung mit Spitzenkoch Jürgen Kettner (Kamota, Essen), der Kaninchenfleisch zum Star in der Küche werden lässt.

Kulinarisches Highlight – Die Küchenparty

Gebührend gefeiert wird der neue Koch des Jahres in der Küchenparty Champions Edition, die im Anschluss an die Preisverleihung stattfindet. Diese steht ganz im Zeichen der Wertschätzung und Gemeinschaft und soll die Held:innen der Auflage nochmal ins Rampenlicht rücken. Die Besucher:innen erwarten deshalb bekannte Gesichter der Koch des Jahres-Familie, wie beispielsweise Paul Decker (Restaurant Lumi im Seezeitlodge Hotel & Spa, Gonnesweiler), Christian Loos (Restaurant Philipp’s by Schloss Reichmannsdorf, Schlüsselfeld), David Weigang (Restaurant Verbene, Koblenz) oder Peter Reithmayr (Restaurant Aqarium und den „Geinberg⁵ Private Spa Villas“, Geinberg, Österreich), die sie mit ihren Kreationen verwöhnen werden.

Mehr Informationen gibt es hier 

stats