Neueröffnungen: L'Osteria bringt zwei neue Lo...
Neueröffnungen

L'Osteria bringt zwei neue Lokale nach NRW

Unternehmen
Neu: Die L'Osteria Kleve
Neu: Die L'Osteria Kleve

In Kleve ging der 126 Standort des Pizza-Pasta-Konzepts an den Start, kurz zuvor öffnete die neue L'Osteria Köln Deutz.

MÜNCHEN. Die Gastronomiemarke L'Osteria blickt nach dem Corona-Shutdown optimistisch in die Zukunft. Mittlerweile wurden fast alle der rund 120 Standorte in acht europäischen Ländern wieder für den Gästeverkehr geöffnet.

"Ein Stück Normalität nicht nur für unsere Gäste, sondern vor allem auch für unsere Mitarbeiter und Franchisepartner. Sie können nun endlich wieder das machen, was sie lieben – die Menschen mit unserer leckeren Pizza sowie Pasta und unserem herzlichen Service verwöhnen", so Mirko Silz, CEO der FR L'Osteria SE.

Gleichzeitig meldet das Unternehmen zwei Neueröffnungen unter der Ägide seines größten Franchisepartners Kent Hahne (18 Filialen). In Kleve ging der 126 Standort des Pizza-Pasta-Konzepts an den Start, kurz zuvor öffnete die neue L'Osteria Köln Deutz.

Bei der L'Osteria Kleve handelt es sich um einen sogenannten Freestander, der eigens für das Restaurant gebaut wurde. Das Lokal fasst 200 Plätze innen sowie 115 auf der Terrasse. To go und Delivery ergänzen das stationäre Geschäft. Geöffnet hat die L'Osteria Kleve montags bis donnerstags von 11 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 24 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 22 Uhr.

stats