Tod mit 60: L'Osteria-Macher Franz Findeis is...
Tod mit 60

L'Osteria-Macher Franz Findeis ist gestorben

Barbara Goerlich
Franz Findeis bei der Eröffnung seines Lokales in Mainz im Jahr 2015.
Franz Findeis bei der Eröffnung seines Lokales in Mainz im Jahr 2015.

Franz Findeis war ein Mann mit Ecken und Kanten. Aber einer, der immer zugepackt hat. Einer, der Führung im Blut hatte. Jetzt wurde bekannt, dass der L'Osteria Joint-Venture-Partner überraschend verstorben ist.

Franz Findeis führte mit seinen Teams vier L'Osteria Restaurants in Frankfurt, Mainz, Offenbach und Darmstadt. In einer internen Mitteilung der Zentrale der Pizza- und Pastamacher in München heißt es:

Schweren Herzens nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Joint-Venture-Partner Franz Findeis.
Durch seinen Tod haben wir nicht nur einen geschätzten und hochen­gagierten Partner, sondern auch ein angesehenes Mitglied unserer La Famiglia verloren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Freunden und seinen Teams in Frankfurt, Mainz, Offenbach und Darmstadt, denen wir unser Beileid und tiefstes Mitgefühl aussprechen möchten.
Wir sind tief betroffen und fassungslos, dass Franz nicht mehr unter uns weilt. Wir werden ihn stets als einen liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten, der immer genau wusste, was er wollte, die Dinge hinterfragt hat und ein gutes, großes Herz hatte.
Es gibt wohl nicht genügend Worte, um sein Engagement für unsere La Famiglia zu wür­digen. Wir werden Franz immer in unseren Herzen tragen.“

Franz Findeis ist der ältere Bruder von L’Osteria Gründer und Aufsichtsrat Friedemann Findeis und wurde nur 60 Jahre alt. Am 9. November erlitt er einen tödlichen Herzinfarkt.

stats