Personalia: Matthias Hahn ist neuer Executive...
Personalia

Matthias Hahn ist neuer Executive Chef im Tantris

Tantris
Zieht es an die Isar: Matthias Hahn wechselt nach München
Zieht es an die Isar: Matthias Hahn wechselt nach München

In seiner zukünftigen Position wird er aber nicht Hans Haas ersetzen. Dieser bleibt bis Ende des Jahres Küchenchef im Schwabinger Spitzenrestaurant.

MÜNCHEN. Neuzugang in Münchens Spitzenrestaurant Tantris: Matthias Hahn übernimmt die Position als Executive Chef in dem Schwabinger Sternerestaurant. Hans Haas bleibt bis Ende des Jahres Küchenchef.
Das geht aus einer aktuellen Meldung des Restaurants hervor.

Matthias Hahn zeichnet in seiner neuen Aufgabe für die kulinarische Leitung des Tantris verantwortlich und soll darüberhinaus neue Geschäftsfelder entwickeln, um das Restaurant für die Zukunft neu auszurichten. Bis zur Neueröffnung des Tantris, das ab Januar 2021 wegen Renovierungsarbeiten für mehrere Monate geschlossen sein wird, werden Sabine und Felix Eichbauer gemeinsam mit Matthias Hahn auch die Nachfolger von Hans Haas präsentieren.

Lernen von den Besten der Branche

Matthias Hahn blickt auf eine lange Karriere in der Spitzengastronomie zurück. 1999 brach der gebürtige Süddeutsche sein Physikstudium ab, um eine Kochlehre im renommierten Freiburger Colombi Hotel bei Roland Burtsche und Alfred Klink zu beginnen. Danach zog es ihn nach Frankreich, um die französische Haute Cuisine bei den Besten vor Ort zu lernen. Sein beruflicher Weg führte ihn zunächst nach Straßburg zu Antoine Westermann ins Le Buerehiesel (3 Michelin Sterne) und danach nach Montpellier in das Restaurant Le Jardin des Sens der Brüder Pourcel (3 Michelin Sterne). In Monaco arbeitete Hahn erstmals für Alain Ducasse im Le Louis XV (3 Michelin Sterne), bis es ihn ins Restaurant Le Jules Verne (1 Michelin Stern) auf die zweite Etage des Eifelturms zog, das ebenfalls die Ducasse-Gruppe führte. 

Insgesamt 16 Jahre war Matthias Hahn für Alain Ducasse tätig, die ersten sieben Jahre in den Küchen der Restaurants, die letzten neun als Corporate Chef, verantwortlich für die kulinarische Konzeption neuer Restaurants sowie für das Management der Betriebe der Ducasse-Gruppe weltweit.

Regionale Einflüsse und französische Haute Cuisine

Gastronomisch sprechen Matthias Hahn und die Familie Eichbauer dieselbe Sprache: Exzellenz, Leidenschaft und Handwerk sind die fundamentale Grundlage für ihre erfolgreiche Zusammenarbeit. Essen als gemeinschaftsstiftendes Erlebnis und Kulturgut war seit Restauranteröffnung das Leitmotiv der Tantris-Familie; die Küche aller drei bisherigen Tantris-Küchenchefs, Eckart Witzigmann, Heinz Winkler und Hans Haas, war von regionalen Einfüssen bereichert und fest in den Grundlagen der französischen Haute Cuisine verankert.

Matthias Hahn fiebert seinem Umzug an die Isarmetropole entgegen: „Das Tantris hat als Mitbegründer des deutschen Küchenwunders eine einzigartige Geschichte und genießt im Ausland, insbesondere in Frankreich, einen ausgezeichneten Ruf. Das ist für mich Ansporn, das große kulinarische Erbe dieses Hauses gemeinsam mit dem ganzen Team zu bewahren und das kulinarische Konzept behutsam für die Zukunft weiterzuentwickeln.“ red/id
stats