Corona-Exit: So plant die Enchilada-Gruppe de...
Corona-Exit

So plant die Enchilada-Gruppe den Neustart

Unternehmen
Wilma Wunder: Eine Marke der Enchilada-Gruppe
Wilma Wunder: Eine Marke der Enchilada-Gruppe

Im Mittelpunkt steht ein umfangreiches Maßnahmen- und Informations-Paket rund ums Thema Hygiene und Gesundheitsschutz. Gastronomen können kostenlos darauf zugreifen.

GRÄFELFING. Die Enchilada Franchise GmbH bereitet das Re-Opening ihrer insgesamt mehr als 90 Lokale vor. Im Mittelpunkt steht ein umfangreiches Maßnahmen- und Informations-Paket. Es umfasst betriebliche Pandemiepläne, eine Hygiene-Checkliste, FAQs für die Wiederinbetriebnahme, Aushänge und diverse Handlungsempfehlungen - zu Themen wie F&B und Gesundheitsschutz.

"Die Zeit der Schließungen endet mancherorts in wenigen Tagen und die größte Herausforderung steht uns jetzt bevor. Wir müssen nun unseren Gästen und Mitarbeitern die bestmögliche Sicherheit und das bestmögliche Angebot bieten und gleichzeitig bei großen betrieblichen Einschränkungen das eigene wirtschaftliche Überleben sichern", sagt Torsten Petersen, Geschäftsführer der Enchilada Franchise GmbH.

Gleichzeitig stellt das Unternehmen sein Know-how rund ums Thema Restart auch anderen Gastronomen kostenlos zur Verfügung. "Wir möchten die wesentlichen Informationen aus diesem Gesamtkonzept mit der gesamten Branche teilen. Denn wir sitzen alle in einem Boot und müssen zusammen durch diesen schweren Sturm", so Petersen weiter.

Im Sinne des "Open Source"-Gedankens teilt Enchilada folgende Dokumente (siehe Kasten rechts)

• Checkliste zur betrieblichen Pandemieplanung

• Checkliste zur betrieblichen Hygieneplanung

• einen beispielhaften Info-Aushang für Gäste

"Alle genannten Dokumente haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie geben den Wissenstand vom 8. Mai 2020 wieder. Mögliche regionale beziehungsweise lokale Vorgaben sind nicht berücksichtigt", teilt das Unternehmen mit. Die vorliegenden Dokumente müssten entsprechend an regionale beziehungsweise lokale Vorgaben angepasst werden und seien vor allem als Inspiration und Basisinformation gedacht.

Zur Enchilada-Gruppe gehören Marken und Konzepte wie Besitos, Aposto, Lehners Wirtshaus, Burgerheart und Wilma Wunder sowie lokale Gastronomien in mehreren deutschen Städten. Das Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz von mehr als 127 Mio. Euro und gehört zu den größten Systemern in Deutschland.

stats