Neueröffnung: Tohru Nakamura kocht im Salon R...
Neueröffnung

Tohru Nakamura kocht im Salon Rouge

Salon Rouge
Partner: Tohru Nakamura und Felix Radmer
Partner: Tohru Nakamura und Felix Radmer

Der einstige Küchenchef des wegen Corona aufgegebenen 2-Sterne-Restaurants Werneckhof By Geisel in München geht unter die Pop-up-Gastronomen.

MÜNCHEN. Tohru Nakamura hat eine neue kulinarische Heimat gefunden - zumindest vorübergehend: Der vielfach ausgezeichnete Küchenchef wird mit seinem Team ab dem 1. Oktober 2020 für sechs Monate ein Pop-up-Gourmetrestaurant in der Münchner Altstadt eröffnen. Ermöglicht hat das Felix Radmer, der Vermieter des Hauses.

Nach der coronabedingten dauerhaften Schließung des mit zwei Michelin-Sternen und 19 Punkten im Gault Millau bewerteten Restaurants Werneckhof by Geisel, wählt Tohru Nakamura den Weg in die Selbständigkeit. Seine neue Wirkungsstätte ist dabei ein ganz besonderer Ort.

Felix Radmer berichtet, wie es zur Zusammenarbeit kam: „Als ich von Tohrus Situation erfahren habe, habe ich ihn umgehend kontaktiert. Er hatte keine Küche mehr und ich hatte keinen Gastronomen mehr. So kam eins zum anderen und wir entschlossen uns zusammenzuarbeiten. Ich bin sehr froh, dass wir in diesem wunderschönen Gebäude nun gemeinsam den Salon Rouge zum Leben erwecken.“

Ab dem 1. Oktober öffnen sich die Tore des Salon Rouge in der Burgstraße beim Marienplatz für sechs Monate. Danach wird das älteste Bürgerhaus Münchens, in dem früher die Stadtschreiberei beheimatet war und welches unter Denkmalschutz steht, renoviert und umgebaut. „Ich freue mich sehr darauf, ein neues Kapitel in meiner beruflichen Karriere aufzuschlagen und bin Felix Radmer sehr dankbar, dass er uns als Team dieses historische Gebäude mit seiner einzigartigen Lage im Herzen Münchens anvertraut“, sagt Tohru Nakamura.

Anspruchsvolles 6-Gänge-Menü

Nach der Zwangspause kann es der amtierende Koch des Jahres bei Gault Millau nicht erwarten, an den Profiherd zurückzukehren. Die Gäste des Salon Rouge, welches seinen Namen den markanten roten Paneelen im Gastraum zu verdanken hat, dürfen sich dabei auf ein 6-Gänge-Menü freuen. „Wir wollen in unserem Handwerk, der Produktqualität und dem Service weiter unserem höchsten Anspruch gerecht werden“, so Tohru Nakamura.

Mit Markus Klaas (Restaurantleiter) und Tobias Klaas (Sommelier) werden zwei bekannte Gesichter das Service-Team des Salon Rouge anführen. „Dass wir eines der besten Gastgeber-Duos Deutschlands gewinnen konnten, ist ein Zeichen für unsere ehrgeizigen Ziele“, freut sich der 36-jährige Küchenchef auf die kommenden Monate: „Wir wollen unsere Gäste überraschen und begeistern. Gerade in den aktuell herausfordernden Zeiten mit eingeschränkten Möglichkeiten für Erholungsreisen soll der Besuch im Salon Rouge ein unvergessliches Erlebnis und ein Kurzurlaub für die Sinne sein.“

Um das Pop-up Restaurant eröffnen zu können, bedarf es auch die Hilfe langjähriger Begleiter von Tohru Nakamura, der erzählt: „Ohne unsere starken und verlässlichen Partner wäre es nicht möglich gewesen, unser Restaurant zu eröffnen."

stats