Wettbewerb: Gastgeber des Jahres gesucht
Wettbewerb

Gastgeber des Jahres gesucht

Christian Kielmann
Siegten beim Wettkampf 2019: (von links) Friederike Winkelmann (3. Platz), Michael Jantscher (1. Platz) und Katharina Garella (2. Platz)
Siegten beim Wettkampf 2019: (von links) Friederike Winkelmann (3. Platz), Michael Jantscher (1. Platz) und Katharina Garella (2. Platz)

Zum 10. Mal findet die renommierte Challenge für Servicekräfte im Restaurant statt, der „Preis für Große Gastlichkeit“. Zwölf Nachwuchsgastgeber aus dem gesamten deutschsprachigen Raum kämpfen im Berliner Hotel Palace um den Titel.

Bei dem Award steht die Vielfalt des Berufs im Mittelpunkt und ist Teil der konsequenten Nachwuchsförderung von L’Art de Vivre. Auch die ahgz unterstützt den Wettbewerb als Medienpartner und in der Jury.

L'Art de Vivre, der Vereinigung von ausgezeichneten Hoteliers, Gastgebern und Spitzenköchen aus dem deutschsprachigen Raum, ist dieses Engagement ein besonderes Anliegen. In Restaurants und Hotels sind es die Servicekräfte, die die wichtige Brücke schlagen zwischen Küche und Gast - und entscheidend die Atmosphäre eines Hauses prägen. "In vielen Unternehmen fehlen diese Arbeitskräfte und Auszubildenden. Uns ist es deshalb wichtig, die anspruchsvolle Arbeit im Service von Hotels und Restaurants in einen verdienten Fokus zu rücken, mehr junge Menschen dafür zu begeistern", sagt Hans Stefan Steinheuer, Präsident und Jury-Vorsitzender.

Und so läuft der Wettbewerb ab: Die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Endausscheids, die aufgrund des Vortests nominiert sind, durchlaufen im Hotel Palace Berlin ab 11.45 Uhr einen abwechslungsreichen Wettbewerbstag. Abends ab 18 Uhr findet das Finale mit praktischem Service am Tisch und anschließender Preisverleihung statt. Die Kandidaten kommen aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und aus Österreich.

stats