Personalie: Neuer Küchenchef im Alpina Gstaad
Personalie

Neuer Küchenchef im Alpina Gstaad

Alpina Gstaad
Jetzt in Gstaad: Cristian Asato
Jetzt in Gstaad: Cristian Asato

Im japanischen Restaurant Megu des Hotels Alpina Gstaad verantwortet ab sofort ein neuer Head Chef den kulinarischen Kurs.

Cristian Asato, der japanische und peruanische Wurzeln hat, bringt seine langjährige Japan-Erfahrung mit einer Prise Fusion-Leidenschaft und eine grosse Portion Kreativität mit an seine neue Wirkungsstätte.

Asato, der im Restaurant Megu auf Takumi Murase folgt, blickt auf Top-Stationen im In- und Ausland zurück. So war er unter anderem in Tokio als Chefkoch in einem spanischen Restaurant tätig und anschließend in Barcelona als Küchenchef in einem modernen japanischen Restaurant. Zuletzt kreierte Asato in Hongkong als Souschef im The Aubrey Mandarin Oriental Hotel japanische Fine-Dining-Küche.

Das japanische Restaurant Megu ist mit 15 Gault-Millau-Punkten bewertet. Kritiker haben es bereits als bestes asiatisches Restaurant der Schweiz bezeichnet. Asato hat sich viel vorgenommen: “Meine Küche konzentriert sich auf frische Zutaten mit einem Hauch moderner Interpretation der traditionellen japanischen Küche”, so der neue Head Chef.

Dies kommt auch in den Signature Dishes des 34-Jährigen zum Vorschein. So serviert er etwa rohen Seeigel auf Nori Tempura, das Fischgericht Hamachi Kama, kalte Sesam-Sobanudeln oder halbierten Hummerschwanz mit einer japanischen Yuzu-Pfeffersauce.

“Mein Ziel und zugleich eine Herausforderung wird es sein, im Megu japanische Gerichte mit lokalen Produkten zu verfeinern, etwa mit Milch oder Käse aus der Region.” Asato zur Seite steht ein zweiter Könner: Sushi-Master Tsutomu Kugota. Beide wollen das Megu als japanische Feinschmecker-Destination weiter etablieren.

stats