Neueröffnung


Corona-Exit

Stayery setzt Expansionskurs fort

Bis zum Jahr 2022 sollen vier neue Häuser der Serviced-Apartment-Marke öffnen. Weitere Stayery-Projekte in Süddeutschland sind zurzeit in den Verhandlungen.

Treibt die Expansion voran: Hannibal DuMont Schütte, Geschäftsführer und Gründer von StayeryTreibt die Expansion voran: Hannibal DuMont Schütte, Geschäftsführer und Gründer von Stayery

BERLIN. Die Serviced-Apartment-Marke Stayery setzt ihren Wachstumskurs fort und hat im ersten Halbjahr 2020 die Eröffnung neuer Stayery-Häuser in Dresden (125 Apartments) und Mönchengladbach (53 Apartments) angekündigt, jeweils für das Jahr 2022. Bereits im nächsten Jahr öffnen die Stayery-Häuser in Frankfurt (139 Apartments) und Köln (30 Apartments). Zudem sind derzeit zwei weitere...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!