Immobilien


Corona-Hilfen

Immobilienverband ZIA schlägt bundesweites Hilfsprogramm vor

Mieter und Vermieter von Handels-, Hotel und Gastronomieimmobilien brauchen wegen wochenlanger Zwangsschließung jetzt Unterstützung.

Zwangsweise geschlossene Unternehmen brauchen Geld: Laut ZIA sollen sich Vermieter, Mieter und öffentliche Hand solidarisch die Lasten teilenZwangsweise geschlossene Unternehmen brauchen Geld: Laut ZIA sollen sich Vermieter, Mieter und öffentliche Hand solidarisch die Lasten teilen

BERLIN. Die Verluste durch den Shutdown in Handel und Gastgewerbe sind immens. In den ersten vier Wochen der Schließphase verzeichnete der Handel 30 Mrd. Euro Umsatzverlust, im Hotel- und Gastgewerbe wird bis Ende Mai mit 18 Mrd. Euro Umsatzverlust gerechnet. Das berichtet der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, schlägt ein Mietenhilfsprogramm für...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!