Hoteldesign


Digitalisierung

A&O setzt auf Self-Check-in

Bis Ende des Jahres will das Unternehmen in seinen Häusern 30 Terminals installieren. Geplant sind außerdem ein Mobile Key und ein Designrelaunch.

Prototyp: Der Counter in den A&O Häusern ist maßgeschneidertPrototyp: Der Counter in den A&O Häusern ist maßgeschneidert

BERLIN. A&O-Gäste haben künftig die Wahl: klassischer Check-in bei Ankunft an der Rezeption, mobil per Smartphone oder am Terminal in der Lobby. Erste Häuser bieten bereits alle drei Möglichkeiten an – bis Ende des Jahres sollen rund 30 der maßgeschneiderten Terminals für den Self-Check-in zum Einsatz kommen, europaweit ist der Rollout bis Frühjahr 2020 geplant – je nach Größe...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!