Auszeichnung: Jetzt bewerben für die Hotelimm...
Auszeichnung

Jetzt bewerben für die Hotelimmobilie des Jahres

Rene Riller/Hotel
Vorjahressieger: Das Hotel Schgaguler in Kastelruth/Südtirol
Vorjahressieger: Das Hotel Schgaguler in Kastelruth/Südtirol

Angesprochen sind Hotelentwickler als auch -eigentümer und -betreiber, Architekten und Innendesigner. Die Verleihung erfolgt dieses Mal virtuell.

BERLIN. Nach dem Corona-Shutdown blickt die Branche nach vorn: Das hotelforum verleiht Anfang Oktober wieder seinen traditionsreichen Preis Hotelimmobilie des Jahres - dieses Mal allerdings in einer virtuellen Konferenz. Der Preisträger wird noch gesucht. Bewerbungen und Vorschläge werden ab sofort entgegen genommen. 

Der diesjährige Wettbewerb sucht wieder neue Hotelkonzepte, die das Hotel von morgen neu interpretieren, beeinflusst durch die zunehmend digitalen Lebenswelten der Generationen XYZ. Andreas Martin, Geschäftsführer der hotelforum management GmbH, kommentiert: "Gerade jetzt ist es uns wichtig, dass wir gemeinsam nach vorne blicken und uns mit innovativen Hotelkonzepten von morgen beschäftigen."

"Wir sprechen natürlich auch Hotels an, die aufgrund der Pandemie und staatlicher Regularien ihre Eröffnung verschieben mussten"#/ZITAT#

Mit der Ausschreibung richtet sich hotelforum an Hotels, die zwischen Januar 2019 und Juli 2020 in Europa fertiggestellt und eröffnet wurden. "Wir sprechen in dieser Situation natürlich auch Hotels an, die aufgrund der Pandemie und staatlicher Regularien ihre Eröffnung verschieben mussten und derzeit möglicherweise auch nur sehr wenige Gäste haben", so Martin weiter. 

Wohltuend: Helles Holz und Naturmaterialien
Martin Schgaguler
Wohltuend: Helles Holz und Naturmaterialien


Teilnehmen am Wettbewerb können sowohl Hotelentwickler als auch -eigentümer und -betreiber, Architekten und Innendesigner. Für den europäischen Branchenaward sind Bewerbungen von Stadt- und Ferienhotels aus ganz Europa willkommen, die sich durch ein gelungenes Gesamtkonzept aus Architektur, Gestaltung und Innovation vom Wettbewerb abheben.

Entscheidend ist laut hotelforum dabei die homogene Zusammenführung der einzelnen Aspekte zu einem gelungenen und wirtschaftlich erfolgreichen Hotelkonzept, unabhängig von der Kategorisierung des Hotels. Die Bewerbung erfolgt online, und die Teilnahme ist kostenfrei. Vorjahressieger war das Hotel Schgaguler aus dem Südtiroler Kastelruth, betrieben von der gleichnamigen Familie Schgaguler. 

"The ABC of XYZ - new generations, new rules" #/ZITAT#

Angesichts der Corona-Pandemie wird das hotelforum dieses Jahr am Mittwoch, den 7. Oktober erstmals als virtuelle Fachkonferenz unter dem diesjährigen Motto "The ABC of XYZ - new generations, new rules" veranstaltet. In diesem Rahmen werden dann auch die die Nominierten, Finalisten und den Preisträger des Wettbewerbes präsentiert und ausgezeichnet.  Eine Fachjury wählt unter allen Bewerbern Anfang September bis zu zehn Nominierte aus.

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme endet am 31. Juli, die Anmeldeunterlagen sind verfügbar unter hotelforum.org. red/rk

stats